Nach Kreuzbandriss und Wechsel

Carlén trainiert erstmals in Hamburg

SID
Mittwoch, 30.01.2013 | 17:59 Uhr
Oscar Carlen nahm erstmals nach zwei Jahren nach seinem Kreuzbandriss am Training teil
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Knapp zwei Jahre nach seinem ersten Kreuzbandriss und erstmals seit seinem Wechsel zum Handball-Bundesligisten HSV Handball hat Oscar Carlén am Mittwoch am Mannschaftstraining der Hanseaten teilgenommen.

"Es ist ein tolles Gefühl, dass ich das erste Mal richtig mit den anderen trainieren kann", sagte der 24 Jahre alte Schwede, der wegen zwei aufeinanderfolgenden Kreuzbandrissen im rechten Knie und drei schweren Operationen zwei Jahre pausieren musste, "dieses Ziel hatte ich die ganze Zeit über vor Augen. Jetzt ist es soweit - das ist einfach unbeschreiblich."

Nach monatelangem Reha- und Aufbautraining wurde Carlén erst am Mittwochvormittag gesundgeschrieben - eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme des Mannschaftstrainings. Nun soll der Linkshänder von Trainer Martin Schwalb "ganz vorsichtig zurück auf das Feld" geführt werden. Eine Nominierung in den Kader des deutschen Meisters von 2011 für das Pokal-Viertelfinale am kommenden Montag gegen Hannover gilt trotzdem als nicht unwahrscheinlich.

"Werden nichts übertreiben"

"Wir werden schauen, wie es in den nächsten Tagen mit Oscar weitergeht, und ob er sich schon mit auf die Bank setzen kann oder will", sagte Schwalb, "eines ist absolut klar: Wir werden nichts übertreiben." Allein Carléns Einsteigen ins Training sei eine "hochemotionale Geschichte", sagte Schwalb.

Am 27. Dezember 2010 hatten die Hamburger den Wechsel von Carlén an die Elbe bekannt gegeben. Knappe sechs Wochen später riss ihm im Trikot der SG Flensburg-Handewitt das Kreuzband im rechten Knie. Im September 2011 folgte der nächste Kreuzbandriss. Im Februar 2012 musste Carlén die dritte schwere Knie-OP über sich ergehen lassen, als ihm eine aus dem Oberschenkel entnommene Quadrizeps-Sehne zur Stabilisierung des Gelenks eingesetzt wurde. "Mir ist klar, dass das erste Mannschaftstraining nur ein Schritt ist, den ich zu gehen habe, und ich noch einige Zeit brauche, bevor ich wieder richtig angreifen kann", sagte er, "es ist aber großartig, diesen nächsten Schritt machen zu können."

Der HBL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung