Ehemaliger Schweizer Nationalcoach

Arno Ehret übernimmt GC Amicitia

SID
Donnerstag, 13.12.2012 | 14:58 Uhr
WM 1999: Bundestrainer Heiner Brand (l.) mit Sportdirektor Arno Ehret
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der ehemalige Schweizer Handball-Nationalcoach Arno Ehret übernimmt den Schweizer Erstligisten GC Amicitia.

"Arno ist einer der größten Namen im Schweizer Handball, seit über 20 Jahren. Da er beruflich stark engagiert ist, kann er diese Funktion nur zusammen mit einem Trainerstab unseres Vereins wahrnehmen, will aber die volle Verantwortung im sportlichen Bereich tragen", erklärte Amicitia-Präsident Charles Marc Weber am Donnerstag auf der Homepage des Vereins.

Der ehemalige Schweizer Nationalcoach Arno Ehret (1986 bis 1993 und 2000 bis 2006) war zuletzt beim RTV Basel als Chefcoach engagiert. Seit seinem Rücktritt im Sommer 2011 übernahm der 59-Jährige Schwarzwälder, der 1978 zum deutschen Weltmeister-Team gehörte, verschiedene Funktionen im Handball, unter anderem am Institut für Sport der Universität Basel. Der studierte Mathematiker war von 1993 bis 1996 Männer-Bundestrainer und somit Vorgänger von seinem einstigen Teamkollegen Heiner Brand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung