Handball

Bundestrainer von Glandorfs Aussage "irritiert"

SID
Montag, 17.12.2012 | 13:58 Uhr
Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt hat seine Teilnahme an der WM abgesagt
© Getty

Handball-Bundestrainer Martin Heuberger hat in der Kontroverse um die WM-Absage von Holger Glandorf seine Kritik an der Haltung des Rückraumspielers erneuert.

"Wenn ein Spieler so angeschlagen ist, wie er es mir versucht hat, glaubhaft zu machen, muss er auch so konsequent sein und auf Spiele für seinen Verein verzichten. Er ist auf einem Top-Niveau im Moment. Deswegen war ich von der Absage irritiert", sagte der Bundestrainer am Montag in Leipzig.

Deswegen habe er dem 29-jährigen Weltmeister von 2007 "unterstellt, dass ihm das Feuer fehlt" für die Nationalmannschaft.

Der HBL-Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung