Handball

Handballerin Jurack muss Karriere beenden

SID
Fünfmal wurde Grit Jurack zu Deutschlands Handballerin des Jahres gewählt
© Getty

Die deutsche Rekord-Nationalspielerin Grit Jurack muss verletzungsbedingt ihre Handball-Karriere beenden. "Es fühlt sich an, wie ein Faustschlag ins Gesicht ohne Vorwarnung", wird die 34-Jährige auf der Internetseite ihres dänischen Klubs Viborg HK zitiert.

Seit dem Frühjahr hatte die Rückraumspielerin Probleme in der linken Wurfschulter. Intensive Untersuchungen ergaben nun einen irreparablen Knorpelschaden, der Jurack zu diesem Schritt zwingt.

Die gebürtige Leipzigerin spielte von 1996 bis Frühjahr 2012 für die Nationalmannschaft und ist die einzige Deutsche, die mehr als 300 Länderspiele absolvierte. In insgesamt 305 Partien erzielte Jurack 1.579 Tore.

Fünfmal wurde sie zu Deutschlands Handballerin des Jahres gewählt, zudem schaffte sie mit ihren Klubs HC Leipzig, FC Midtjylland (früher Ikast-Bording EH) und seit 2004 Vilborg HK insgesamt sechs Meisterschaften, sechs Pokalsiege und vier Triumphe im Europapokal.

Der Handball-Bundesliga-Spielplan 2012/2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung