SG übernimmt Platz zwei

Flensburg-Handewitt schlägt Füchse Berlin

SID
Samstag, 14.04.2012 | 17:24 Uhr
Die SG Flensburg-Handewitt übernahm mit dem Sieg gegen die Füchse den zweiten Platz
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die SG Flensburg-Handewitt hat am 28. Spieltag der Handball-Bundesliga das Spitzenspiel gegen Füchse Berlin für sich entschieden.

Die Norddeutschen kamen zu einem 28:25 (12:17)-Erfolg vor 6.251 Zuschauern in der ausverkauften Campushalle und zogen in der Tabelle an den Berlinern auf Rang zwei vorbei.

Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war Lars Kaufmann mit sieben Treffern, für die Füchse traf Sven-Sören Christophersen ebenfalls 7-mal.

Der hinter Flensburg und Berlin auf Rang vier platzierte HSV Hamburg kam beim TV Großwallstadt zu einem ungefährdeten 34:26 (18:11)-Erfolg.

Die Rhein-Neckar Löwen bleiben weiter auf Platz fünf in der Tabelle nach einem 30:24 (16:8)-Sieg gegen TuS N-Lübbecke.

Die Saison der HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung