Füchse Berlin mit Sieg weiterhin erster "Verfolger"

Kiel lässt sich auch von Lemgo nicht stoppen

SID
Mittwoch, 11.04.2012 | 23:07 Uhr
Filip Jicha und sein THW Kiel bleiben in der HBL das Maß aller Dinge
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Spitzenreiter THW Kiel zieht in der Handball-Bundesliga weiter einsam seine Kreise und hat sich auf dem Weg zu einer perfekten Saison auch vom TBV Lemgo nicht stoppen lassen. Die Kieler gewannen am Mittwoch vor 8.300 Zuschauern im Gerry-Weber-Tennisstadion von Halle in Westfalen 31:25 (13:12) gegen die Lemgoer und bauten ihr Punktekonto nach 27 Spieltagen auf makellose 54:0 Zähler aus. Der TBV bleibt mit 29:23 Punkten Siebter.

Überragender Kieler Werfer beim mühevollen Erfolg in Ostwestfalen war Momir Ilic (11 Tore). Der THW musste bis zur 43. Minute einem Rückstand hinterher laufen, ehe Filip Jicha das dominierende Team dieser Saison mit seinem Treffer zum 21:20 auf die Siegerstraße brachte. Lemgo hatte seinen erfolgreichsten Torschützen in Sebastian Preiß (5).

Erster Verfolger der Kieler bleiben die Füchse Berlin nach ihrem 36:28 (21:16)-Erfolg gegen den TV Hüttenberg. Während die Hauptstädter nun 44:10 Punkte auf dem Konto haben, müssen die Hüttenberger mit 13:41 Zählern weiter um den Klassenerhalt bangen. Mark Bult (7) ragte bei den Füchsen heraus, Timm Schneider (9) war bester Werfer des TVH.

Die SG Flensburg-Handewitt festigte durch einen 32:24 (13:10)-Erfolg bei Absteiger Eintracht Hildesheim Rang drei mit nun 43:11 Zählern. Anders Eggert (6) war bester SG-Torschütze, für Hildesheim traf Bostjan Hribar (6) am häufigsten.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung