Gensheimer bester deutscher Werfer bei 28:26 in Danzig

DHB-Team gelingt EM-Revanche gegen Polen

SID
Montag, 02.04.2012 | 22:36 Uhr
Uwe Gensheimer war mit sieben Treffern Deutschlands bester Werfer
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Gut zwei Monate nach dem bitteren EM-Aus in Serbien ist Deutschlands Handball-Nationalmannschaft zumindest eine kleine Revanche gegen Polen gelungen.

Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger besiegte den WM-Achten in einem Testspiel vor 10.500 Zuschauern in Danzig 28:26 (15:15) und konnte seine ansteigende Form vom 33:22 vor knapp drei Wochen gegen Island bestätigen. Bester deutscher Werfer war Uwe Gensheimer mit sieben Treffern.

"Das war eine tolle Leistung unserer Mannschaft - nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch", sagte Heuberger, der kurzfristig auf die verletzten Patrick Groetzki und Andreas Rojewski verzichten musste.

Zudem hatten Torhüter Silvio Heinevetter, Sven-Sören Christophersen und Adrian Pfahl von dem Coach eine Pause verordnet bekommen.

Als Kapitän war in Danzig erneut Abwehrchef Oliver Roggisch aufgelaufen. In der Schlussphase sicherten Lars Kaufmann und Dominik Klein mit ihren Toren den deutschen Sieg.

Vorbereitung auf WM-Qualifikation

Bei der EM hatte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) das abschließende Hauptrundenspiel gegen Polen noch mit 32:33 verloren und dadurch den Einzug ins Halbfinale und die Teilnahme an einem der über Ostern anstehenden olympischen Qualifikationsturniere verpasst.

Die Partie am Dienstag diente Heubergers Mannschaft zur Vorbereitung auf die WM-Qualifikation am 9. und 16./17. Juni.

Um im kommenden Jahr bei dem Turnier in Spanien dabei zu sein, müssen sich die Deutschen dann gegen Bosnien-Herzegowina durchsetzen.

Am Freitag in Herning und einen Tag später in Flensburg bestreitet das DHB-Team zwei weitere Testspiele gegen Europameister Dänemark. Dann werden auch Heinevetter, Christophersen und Pfahl wieder im Aufgebot stehen.

Alle News zum Handball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung