Achtelfinal-Rückspiel der Champions League

EHF hebt Sperre für Berliner Christophersen auf

SID
Freitag, 16.03.2012 | 16:38 Uhr
Sven Sören Christophersen wird im Rückspiel der Champions League gegen Hamburg spielen können
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die Füchse Berlin können im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Sonntag gegen den deutschen Meister HSV Hamburg auf Nationalspieler Sven-Sören Christophersen zurückgreifen. Die Europäische Handballföderation EHF hat dem Einspruch der Berliner gegen die Sperre entsprochen.

"Wir freuen uns, dass der Sport gesiegt hat", sagte Füchse-Manager Bob Hanning: "Dass die Entscheidung so schnell getroffen wurde und auch ein Fehler in der ersten Instanz korrigiert werden kann, spricht für das Rechtswesen der Europäischen Handballföderation."

Die EHF hatte Christophersen wegen einer Aktion im abschließenden Gruppenspiel vor gut zwei Wochen gegen den dänischen Vizemeister Bjerringbro-Silkeborg (28:27) ursprünglich für ein Spiel gesperrt.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung