Beim Länderspiel gegen Polen

Heuberger verzichtet auf Heinevetter

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 16:18 Uhr
Silvio Heinevetter spielt seit 2009 bei den Füchsen Berlin
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Handball-Bundestrainer Martin Heuberger verzichtet im Länderspiel am 2. April in Danzig gegen Polen auf Torhüter Silvio Heinevetter.

"Bei unserer letzten Maßnahme in Mannheim hatte ich den Eindruck, dass Silvio doch recht müde war, da tut ihm eine Pause sicher ganz gut", sagte der Coach, der auch Rückraumspieler Adrian Pfahl eine Pause gönnt.

Die beiden Spieler werden nach der Partie gegen den EM-Neunten wieder zur Mannschaft stoßen und das Team für die Partien gegen Dänemark verstärken. Gegen den Europameister geht es am 6. April in Herning und einen Tag später in Flensburg.

Debütanten rücken ins zweite Glied

Hendrik Pekeler, Johannes Sellin und Maximilian Holst, die vor gut einer Woche beim 33:22 in Mannheim gegen Island ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft gegeben hatten, rücken derweil wieder ins zweite Glied und sollen am 6. und 7. April für die deutsche B-Auswahl gegen das dänische Perspektivteam auflaufen.

Für Heuberger eine bewusste Entscheidung gegen Experimente: "Die Mannschaft soll sich schon für das erste Playoff-Spiel der WM-Qualifikation am 9. Juni in Stuttgart gegen Bosnien-Herzegowina einspielen."

Die Tabelle der Handball-Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung