Donnerstag, 26.01.2012

Unverständnis nach Äußerungen

Strombach reagiert auf Heinevetter-Kritik

Mit Unverständnis hat Handball-Präsident Ulrich Strombach auf die harsche Kritik von Nationaltorwart Silvio Heinevetter reagiert.

Ulrich Strombach kann Silvio Heinevetter nicht nachvollziehen
© Getty
Ulrich Strombach kann Silvio Heinevetter nicht nachvollziehen

"Ich glaube nicht, dass ein Silvio Heinevetter beurteilen kann, ob ich Ahnung vom Handball habe", sagte Strombach der Tageszeitung "Die Welt". "Ich bin jetzt schon seit 15 Jahren dabei, und in dieser Zeit hat sich nie jemand über mein Verhalten zur Mannschaft beschwert", sagte der Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB).

Nach dem EM-Aus der deutschen Handballer in Serbien hatte Heinevetter Strombach am Donnerstag verbal angegriffen. "Ahnung vom Handball hat der nicht, wenn wir ganz ehrlich sind", sagte der Torhüter der Füchse Berlin.

Keine Rechtfertigung

"Wenn man nicht ein einziges Hallo zur Mannschaft sagt und in den Medien erzählt, wir kommen ins Halbfinale, dann muss man sich überlegen, ob man nicht zu Hause bleibt als Präsident."

Strombach sagte daraufhin der "Welt", dass er der Mannschaft bei der EM in Serbien "bewusst jede Freizügigkeit" gelassen habe. "Ich bin auch nicht bereit, mich einem Silvio Heinevetter gegenüber zu rechtfertigen", sagte der DHB-Boss.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.