Sensationeller 31:28-Sieg

DHB-Frauen besiegen Olympiasieger Norwegen

SID
Samstag, 03.12.2011 | 22:14 Uhr
Clara Woltering hielt den deutschen Sieg fest
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Den deutschen Handballerinnen ist zum Auftakt der WM in Brasilien eine Sensation gelungen. Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen gewann vor 1000 Zuschauern gegen Olympiasieger Norwegen 31:28. Beste Werferin für die DHB-Auswahl war die Frankfurterin Franziska Mietzner mit acht Treffern.

Ausschlaggebend für den Sieg gegen den Rekord-Europameister war eine klare Leistungssteigerung in der Offensive nach der Pause. Das deutsche Team - mit den beiden WM-Debütantinnen Luisa Schulze und Katja Langkeit in der Startsieben - präsentierte sich zu Beginn sehr nervös und scheiterte immer wieder an der norwegischen Torfrau Katrine Lunde Haraldsen.

Mit großer Leidenschaft und einer starken Clara Woltering im Tor bekam die DHB-Auswahl die Partie nach der Pause in den Griff. Das 17:16 (38.) durch Stefanie Melbeck bedeutete die erste Führung, anschließend spielte sich die Jensen-Mannschaft in einen Rausch und ließ die Norwegerinnen nicht mehr zur Entfaltung kommen.

Bei der WM geht es für die deutsche Mannschaft um das Erreichen der Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Dafür muss sie zu den sieben besten europäischen Teams gehören. In der nächsten Partie geht es für die DHB-Auswahl am Sonntag gegen den Geheimfavoriten Montenegro.

Die Frauen-Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung