Handball

Handball-EM: Heuberger hofft auf Kraus-Rückkehr

SID
Spielmacher Michael Kraus könnte noch auf den EM-Zug aufspringen
© Getty

Bundestrainer Martin Heuberger hat Michael Kraus vom deutschen Meister HSV Hamburg Hoffnungen auf die EM in Serbien (15. bis 29. Januar) gemacht.

"Mimi Kraus ist ein Kandidat, der noch auf den Zug aufspringen könnte", sagte Heuberger am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Magdeburg: "Er ist nach seinem Muskelfaserriss wieder im Training. Wir lassen es auf uns zukommen, werden auch noch mit der medzinischen Abteilung beim HSV Gespräche führen." Dabei plant Heuberger sowohl auf der Spielmacherposition als auch im linken Rückraum mit dem 28-Jährigen.

Für die Titelkämpfe muss Heuberger Mitte der kommenden Woche seinen vorläufigen 28-Mann-Kader beim europäischen Verband EHF melden. "Aber ich werde auch schon ein 18-Mann-Aufgebot bekanntgeben, mit dem wir in die letzte Vorbereitung ab Ende Dezember gehen", sagte der 47-Jährige, der bei der EM allerdings nur 16 Spieler einsetzen darf.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) trifft in der Vorrundengruppe B auf Schweden, Tschechien und Mazedonien. Titelverteidiger ist Frankreich. Den letzten Härtetest vor dem Turnier in Serbien absolviert die deutsche Nationalmannschaft am 8. Januar in Magdeburg gegen Ungarn.

Der Kader des HSV Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung