HSV Hamburg gesiegt TBV Lemgo 36:28

Hamburg hält Kontakt zur Spitze

SID
Donnerstag, 24.11.2011 | 00:16 Uhr
Mimi Kraus fehlte den Hamburgern beim Sieg gegen den TBV Lemgo
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der HSV Hamburg hat in der Handball-Bundesliga den Kontakt zu Spitzenreiter THW Kiel gehalten.

Der deutsche Meister gewann am zwölften Spieltag beim TBV Lemgo mit 36:28 (21:13) und festigte mit 20:4 Punkten Platz zwei hinter Rekordmeister Kiel (26:0). Die Füchse Berlin schoben sich mit einem 32:29 (15:13) bei Aufsteiger Bergischer HC wieder an der SG Flensburg-Handewitt vorbei auf Rang drei (19:5).

Die Rhein-Neckar Löwen feierten mit dem 39:29 (20:15) gegen den Tabellenletzten Eintracht Hildesheim den achten Saisonerfolg, während der SC Magdeburg beim TV Großwallstadt eine 28:32 (11:15)-Niederlage kassierte.

Sieg ohne Kraus und Gille

Die Mannschaft von HSV-Trainer Per Carlen, die in Lemgo auf Michael Kraus und Bertrand Gille verzichten mussten, gingen mit einem Acht-Tore-Polster in die Halbzeit und ließen sich den Vorsprung auch in Hälfte zwei nicht mehr nehmen.

Lemgo hat nun 14:10 Zähler auf dem Konto, bleibt aber trotz der fünften Saisonniederlage auf Platz sieben der Tabelle.

Beste Werfer auf Seiten der Hamburger waren Pascal Hens mit zehn und Hans Lindberg mit acht Treffern, für Lemgo war Jens Bechtloff mit sechs Toren am erfolgreichsten.

Zum aktuellen Spieltag der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung