Handball-Manipulationsskandal

Prozessbeginn: Kiels Ex-Manager Schwenker froh

SID
Dienstag, 13.09.2011 | 19:26 Uhr
Kiels Ex-Manager Uwe Schwenker ist froh über den Prozessbeginn im Manipulationsskandal
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Uwe Schwenker hat gut eine Woche vor Beginn der Hauptverhandlung in der Handball-Manipulationsaffäre sein Schweigen gebrochen und sich seit Monaten erstmals zum Prozess geäußert.

Er sei froh, dass der Prozess jetzt beginne. Endlich werde "auch zur Sprache kommen, was wirklich gelaufen ist", sagte der ehemalige Manager des deutschen Rekordmeisters THW Kiel auf "NDR Info".

Schwenker und der frühere THW-Coach Zvonimir Serdarusic müssen sich vor der 5. Großen Strafkammer des Landgerichts Kiel ab dem 21. September wegen Untreue beziehungsweise Beihilfe zur Untreue sowie Bestechung im geschäftlichen Verkehr verantworten. "Zu den inhaltlichen Fragen des Verfahrens kann und will ich keine Stellung nehmen", sagte Schwenker.

Angebliche Bestechung

Laut Anklage der Staatsanwaltschaft sollen Schwenker und Serdarusic den polnischen Schiedsrichtern im Zuge des Champions-League-Finalrückspiels des THW Kiel gegen die SG Flensburg-Handewitt (29:27) im April 2007 einen höheren fünfstelligen Geldbetrag durch einen kroatischen Mittelsmann übergeben haben.

Beide bestreiten dies. Bis zum Februar 2012 wurden 21 Verhandlungstage angesetzt. Schwenker hofft allerdings, dass "der Prozess bis zum Jahresende abgeschlossen sein wird."

Zu Spekulationen, dass Schwenker nach Ende des Prozesses wieder zum THW zurückkehren können, wollte er sich nicht äußern. "Ich habe erst mal diese Baustelle abzuarbeiten", sagte Schwenker.

HBL 2011/2012 - der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung