Kiel wirft sich warm für Finale der Klub-WM

SID
Montag, 16.05.2011 | 19:27 Uhr
Momir Ilic war bei der Klub-WM gegen Al-Rayyan der Toptorschütze für den THW Kiel
© Getty
Advertisement
William Hill World Championship
Live
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Mit einem Kantersieg haben sich die Handballer des THW Kiel eingeworfen für das Finale der Klub-Weltmeisterschaft: Der Rekordmeister fertigte Al-Rayyan mit 41:30 (19:15) ab.

Mit einem weiteren Kantersieg haben sich die Handballer des THW Kiel eingeworfen für das Finale der Klub-Weltmeisterschaft: Der deutsche Rekordmeister fertigte am Montagabend in Doha das katarische Team von Al-Rayyan mit 41:30 (19:15) ab - obwohl der Verein aus dem Wüstenstaat sich mit sechs kroatischen und slowenischen Nationalspielern für das Turnier verstärkt hatte.

"Wir haben unser Ziel erreicht, alle drei Vorrundenspiele gewonnen und stehen im Finale - und auch dort wollen wir natürlich gewinnen", sagte Kiels Trainer Alfred Gislason: "Heute waren wir anfangs nicht im Spiel, haben dann aber schnell unseren Rhythmus gefunden und richtig gut gespielt. Ich freue mich auf ein tolles Endspiel."

Partie bedeutungslos für Kiel

Die Partie gegen Al-Rayyan war für die Kieler eigentlich bedeutungslos, da sie nach zwei Auftaktsiegen bereits als Finalist festgestanden hatten. Im Finale trifft der THW erwartungsgemäß auf die Spanier aus Ciudad Real, die sich am Montagabend durch einen Erfolg gegen Al-Sadd aus Katar den Gruppensieg sicherten.

Die Mannschaft von Trainer Talant Dushebajew ist Titelverteidiger beim Turnier in Doha und gewann neben einem weiteren Titel bei der Klub-WM (2007) auch dreimal die Champions League. Im Finalturnier der europäischen "Königsklasse" gelang den Kielern auf dem Weg zu ihrem zweiten Champions-League-Titel nach 2007 ein 29:27-Halbfinalerfolg gegen Ciudad Real.

Kieler überrannten den Gegner

Bester Kieler Torschütze gegen Al-Rayyan war Momir Illic mit neun Toren. Die Norddeutschen hatten einen 1:5-Rückstand schnell egalisiert und lagen zur Pause bereits vorentscheidend in Führung.

Nachdem Trainer Alfred Gislasson wie in den beiden vorausgegangen Partien seine Mannschaft komplett ausgetauscht hatte, überrannten die "Zebras" den Gegner förmlich.

Beim 30:20 lag der deutsche Rekordmeister erstmals mit zehn Treffern in Führung und bot den rund 2000 Zuschauern auch in der Folgezeit zahlreiche sehenswerte Kombinationen und Tore.

Handball auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung