Vier deutsche Teams im CL-Viertelfinale

SID
Sonntag, 03.04.2011 | 21:12 Uhr
Die Spieler des THW Kiel dürfen sich über den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale freuen
© Getty
Advertisement
NCAA Division I
Oklahoma @ Kansas
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 2
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Six Nations
Schottland -
England
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale

Die deutschen Handball-Klubs haben ihren scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug quer durch Europa fortgesetzt und verbreiten bei der Konkurrenz Angst und Schrecken. Titelverteidiger THW Kiel, der souveräne Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg und die SG Flensburg-Handewitt folgten den Rhein-Neckar Löwen ins Viertelfinale der Champions League.

Die deutschen Handball-Klubs haben ihren scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug quer durch Europa fortgesetzt und verbreiten bei der Konkurrenz Angst und Schrecken. Titelverteidiger THW Kiel und der souveräne Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg folgten den Rhein-Neckar Löwen ins Viertelfinale der Champions League.

Der deutsche Rekordmeister besiegte im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League den dänischen Vizechampion KIF Kolding leicht und locker mit 36:24 (20:11) und erntete nach der starken Vorstellung sogar ein dickes Lob vom Gegner.

Christiansen: THW bestes Team der Welt

"Ich finde, der THW ist die beste Mannschaft der Welt. Sie können auch dieses Jahr die Champions League gewinnen", sagte der frühere Flensburger Lars Christiansen, jetzt in Diensten von Kolding. Das Hinspiel hatte der THW bereits mit 36:29 für sich entschieden.

Souverän trat auch der HSV mit dem 28:22 aus dem Hinspiel beim spanischen Vertreter BM Valladolid auf und kam zu einem 35:33 (19:16)-Erfolg. Die Hamburger hatten das Geschehen im Hexenkessel von Valladolid die meiste Zeit im Griff und gerieten nur Mitte des zweiten Durchgangs bei einem 26:28-Rückstand in leichte Schwierigkeiten.

Flensburg behielt in der heimischen Campushalle nach einem 27:26 im Hinspiel gegen den ungarischen Pokalsieger Pick Szeged klar mit 33:20 (18:8) die Oberhand. Die Rhein-Neckar Löwen hatten bereits am Donnerstag den kroatischen Serienmeister HC Croatia Zagreb ausgeschaltet. Das Viertelfinale wird am Montagabend (18.30 Uhr) in Wien ausgelost.

Die Champions League im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung