Vier deutsche Teams im CL-Viertelfinale

SID
Sonntag, 03.04.2011 | 21:12 Uhr
Die Spieler des THW Kiel dürfen sich über den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale freuen
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die deutschen Handball-Klubs haben ihren scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug quer durch Europa fortgesetzt und verbreiten bei der Konkurrenz Angst und Schrecken. Titelverteidiger THW Kiel, der souveräne Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg und die SG Flensburg-Handewitt folgten den Rhein-Neckar Löwen ins Viertelfinale der Champions League.

Die deutschen Handball-Klubs haben ihren scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug quer durch Europa fortgesetzt und verbreiten bei der Konkurrenz Angst und Schrecken. Titelverteidiger THW Kiel und der souveräne Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg folgten den Rhein-Neckar Löwen ins Viertelfinale der Champions League.

Der deutsche Rekordmeister besiegte im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League den dänischen Vizechampion KIF Kolding leicht und locker mit 36:24 (20:11) und erntete nach der starken Vorstellung sogar ein dickes Lob vom Gegner.

Christiansen: THW bestes Team der Welt

"Ich finde, der THW ist die beste Mannschaft der Welt. Sie können auch dieses Jahr die Champions League gewinnen", sagte der frühere Flensburger Lars Christiansen, jetzt in Diensten von Kolding. Das Hinspiel hatte der THW bereits mit 36:29 für sich entschieden.

Souverän trat auch der HSV mit dem 28:22 aus dem Hinspiel beim spanischen Vertreter BM Valladolid auf und kam zu einem 35:33 (19:16)-Erfolg. Die Hamburger hatten das Geschehen im Hexenkessel von Valladolid die meiste Zeit im Griff und gerieten nur Mitte des zweiten Durchgangs bei einem 26:28-Rückstand in leichte Schwierigkeiten.

Flensburg behielt in der heimischen Campushalle nach einem 27:26 im Hinspiel gegen den ungarischen Pokalsieger Pick Szeged klar mit 33:20 (18:8) die Oberhand. Die Rhein-Neckar Löwen hatten bereits am Donnerstag den kroatischen Serienmeister HC Croatia Zagreb ausgeschaltet. Das Viertelfinale wird am Montagabend (18.30 Uhr) in Wien ausgelost.

Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung