Handball

THW Kiel ohne Mühe ins CL-Viertelfinale

SID
Momir Ilic war mit sechs Toren maßgeblich am Sieg der Kieler beteiligt
© Getty

Titelverteidiger THW Kiel ist ohne Probleme ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Die Kieler besiegten im Achtelfinal-Rückspiel den dänischen Vizechampion KIF Kolding 36:24.

Damit folgte Kiel den Rhein-Neckar Löwen in die Runde der besten acht Teams der europäischen Königsklasse. Schon das Hinspiel in Kolding hatte der THW deutlich mit 36:29 für sich entschieden.

Auch den zweiten Vergleich dominierten die Kieler nach Belieben und setzten sich schon in der ersten Halbzeit scheinbar mühelos ab. Beste THW-Werfer waren Momir Ilic und Tobias Reichmann mit jeweils sechs Toren."Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und stehen verdient im Viertelfinale", sagte Reichmann.

Hamburg am Sonntag dran

Am Sonntag haben noch Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg und die SG Flensburg-Handewitt die Chance, das Viertelfinale zu erreichen. Pokalsieger Hamburg gastiert mit einem Sechs-Tore-Polster (28:22) beim spanischen Vertreter BM Valladolid.

Flensburg spielt dagegen in der heimischen Campushalle nach einem 27:26 im Hinspiel gegen den ungarischen Pokalsieger Pick Szeged. Die Auslosung des Viertelfinals findet am Montag in Wien statt.

Die Handball-Champions-League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung