Handball

EM-Tests gegen Norwegen im zweiten Anzug

SID
Heiner Brand musste unter anderem die Absage von Kapitän Pascal Hens hinnehmen
© Getty

Mit nur wenigen Stars tritt die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Wochenende zu zwei Test-Länderspielen gegen Norwegen am Samstag in Rostock und Sonntag in Schwerin an.

Vor vielen Zuschauern, aber mit nur wenigen Stars tritt die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Wochenende zu zwei Test-Länderspielen gegen Norwegen am Samstag in Rostock und Sonntag in Schwerin (jeweils 15.00 Uhr) an.

Bundestrainer Heiner Brand musste Absagen von Kapitän Pascal Hens, Kreisläufer Sebastian Preiß, Rechtsaußen Christian Sprenger, Linksaußen Uwe Gensheimer, Rückraumspieler Holger Glandorf und Spielmacher Michael Kraus hinnehmen.

Brand zeigt Verständnis für Absagen

"In den entscheidenden Phasen der Meisterschaft und des Europapokals unterliegen die Spieler hohen Belastungen. Darauf muss ich Rücksicht nehmen", sagte der 58-Jährige verständnisvoll.

Damit bietet sich für bisher selten berücksichtigte Akteure wie Berlins Rechtsaußen Markus Richtwien oder Gummersbachs Kreisläufer Patrick Wiencek die Möglichkeit, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Torhüter Martin Ziemer von der HBW Balingen-Weilstetten könnte im Tor seine ersten Paraden im DHB-Trikot abliefern.

Die Begegnungen gegen die Skandinavier, die die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft im Januar in Schweden mit 35:25 empfindlich geschlagen hatten, dienen dem Weltmeister von 2007 als Testläufe für die entscheidenden Spiele in der EM-Qualifikation.

Am 8. Juni trifft die DHB-Auswahl in Innsbruck auf Österreich, vier Tage später in Trier auf Lettland. Um sicher bei der EM 2012 in Serbien dabei zu sein, benötigt Deutschland drei Punkte aus diesen beiden Partien.

Handball auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung