Emirat setzt sich Frankreich und Co. durch

Katar richtet Handball-WM 2015 aus

SID
Donnerstag, 27.01.2011 | 22:12 Uhr
Zuschlag für Katar: IHF-Präsident Hassan Moustafa
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Katar wird Ausrichter der Handball-Weltmeisterschaft 2015. Das Emirat setzte sich mit seiner Bewerbung gegen Frankreich, Polen und Norwegen durch.

Erst Fußball, jetzt Handball: Katar hat sich nach der Austragung der Fußball-WM 2022 auch die Durchführung der Handball-WM 2015 gesichert.

Das Emirat setzte sich mit seiner Bewerbung gegen die europäischen Kontrahenten Frankreich, Polen und Norwegen durch.

"Wir sind sehr glücklich. Es ist wichtiger denn je, dass Handball als globaler Sport gesehen wird", sagte Katars Verbandspräsident Ahmad Al Shaabi in Malmö bei der Vergabe am Rande der WM in Schweden. Katar ist der erste nicht-europäische Gastgeber einer Handball-WM seit Tunesien 2005. Die nächste WM findet 2013 in Spanien statt.

"Eine enge Entscheidung"

Katar hat die Mitglieder des Weltverbandes IHF durch eine starke Bewerbung unter dem Motto "New Times - New Start" überzeugt. Erstmals in der Geschichte wird die Handball-WM in vier Jahren in nur einer Stadt ausgetragen.

In Doha liegen die Spielorte und die Unterkünfte für Mannschaften, IHF-Offizielle und Medien im Umkreis von acht Kilometern zusammen. "Es war eine enge Entscheidung. Alle Bewerber waren sehr gut", sagte Weltverbandspräsident Hassan Moustafa. Der Ägypter hatte selbst nicht abgestimmt.

Schon vor der Entscheidung siegessicher

Schon am Abend vor der Entscheidung hatten sich die Verantwortlichen Katars bei einer öffentlichen Präsentation sehr siegessicher gegeben. Mit einem Videofilm warben sie für ihr Land. Die WM soll in vier Hallen ausgetragen werden. Das Fassungsvermögen liegt zwischen 3000 und 15.000 Plätzen. "Es ist ein Traum, die WM erstmals in der Handball-Geschichte in den Mittleren Osten zu bringen", sagte Al Shaabi.

Unterstützt wurde die Bewerbung vom ehemaligen dänischen Europameister Lars Jörgensen. "Das Land kann eine WM organisieren. Handball ist ein Sport für die ganze Welt, nicht nur für Europa", meinte Jörgensen.

Sportlich ist das Emirat im Handball aber nur drittklassig. Für die WM in Schweden hatte sich Katar nicht qualifiziert. Immerhin wurden die Junioren kürzlich Asienmeister. Diese Mannschaft soll für 2015 aufgebaut werden und laut Al Shaabi "überraschen".

Kein Temperaturproblem

Im Gegensatz zum Fußball bringt die Handball-WM ein Problem weniger mit sich. Gespielt wird ohnehin im Winter, in den Hallen herrschen angenehme Temperaturen. Seit Jahren wird zudem versucht, durch das so genannte "Super Globe"-Turnier Topstars nach Doha zu locken und den Sport im Land bekannter zu machen.

Die Frauen-WM wird 2015 in Dänemark ausgetragen. Dänemark war der einzige Bewerber für das Turnier.

Handball-WM: Deutschland Elfter, Brand will wohl bleiben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung