Blacky und Conrad - die WM-Kolumne

"Sieg war wichtig fürs Selbstvertrauen"

SID
Dienstag, 04.01.2011 | 12:51 Uhr
DHB-Legende Christian Schwarzer (r.) bei der Präsentation des WM-Balls
© ergo
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Zehn Tage vor Beginn der 22. Handballweltmeisterschaft in Schweden feierte die deutsche Mannschaft vor 11.500 begeisterten Fans in Hamburg einen gelungenen Start in das Handballjahr 2011: Das Team von Bundestrainer Heiner Brand besiegte WM-Gastgeber Schweden 28:23 (14:12) und tankte damit Selbstvertrauen für den anstehenden Saisonhöhepunkt. In seinem 100. Länderspiel war der Hamburger Kraus mit sieben Treffern der beste Werfer beim Weltmeister von 2007.

Bereits vor dem letzten WM-Heimtest der Brand-Schützlinge bekamen die Hamburger Handballfans in der O2-World Außergewöhnliches geboten: In einem spektakulären Vorspiel besiegte ein DHB-Fanteam die Altstars der ERGO-Versicherungsgruppe, Premium-Partner des DHB, mit 24:15. Während die Versicherungsaltars u.a. von Jan Fegter (ehemals SG Flensburg-Handewitt) und Dirk Schmäschke (HSV) unterstützt wurden, führte Christian "Blacky" Schwarzer die DHB-Fans zu einem souveränen Erfolg.

Gemeinsam mit Sportmoderator Sebastian Conrad wird Schwarzer, Weltmeister 2007 und DHB-Jugendkoordinator, für SPOX die WM in Schweden beobachten und kommentieren. Ab sofort lesen Sie an dieser Stelle aktuelle Informationen rund um die deutsche Mannschaft. "Blacky und Conrad" beobachten für SPOX die heiße WM-Vorbereitungsphase und werden täglich live aus Schweden berichten. Hier ihre ersten Kommentare und Analysen:

Conrad: Das WM-Fieber ist wieder ausgebrochen. Wer hätte gedacht, dass mehr als 11.000 Fans an einem Montag um 17 Uhr das Testspiel gegen Schweden live in der Arena sehen wollen - ich nicht. Viele von ihnen kamen bereits zum Vorspiel und konnten u.a. Christian Schwarzer als Spielmacher der DHB-Fanauswahl in Aktion erleben. Blacky, wie war das Gefühl, in Hamburg mal wieder auf der Platte zu stehen?

Blacky: Das Einlagespiel hat mir großen Spaß gemacht und meine Jungens haben, auch wenn wir nur einmal zusammen trainieren konnten, ordentlich Gas gegeben. Die Besucherzahlen beim letzten WM-Test sind für mich einmal mehr der Beweis dafür, dass Hamburg und eine echte Handball-Hochburg in Deutschland ist.

Conrad: Anschließend hat auch die deutsche Mannschaft, nach kurzen Anlaufschwierigkeiten, ordentlich Gas gegeben. Wie bewertest Du den Erfolg gegen den WM-Gastgeber?

Blacky: Man darf das Spiel nicht überbewerten. Beide Mannschaften stecken noch mitten in der Vorbereitung. Es ist normal, dass während einer 14-tägigen Vorbereitungsphase auch etwas daneben geht. Das gilt für alle WM-Teilnehmer. Für das Selbstvertrauen unserer Mannschaft war der Sieg natürlich wichtig.

Conrad: Im ersten WM-Spiel am 14. Januar wartet mit Ägypten der zweite der Afrikameisterschaften. Trainiert wird das Team vom deutschen Ex-Nationalspieler Jörn-Uwe Lommel. Was traust Du unserer Mannschaft - insbesondere nach dem Erfolg gegen Schweden - zu?

Blacky: Wir haben mit Ägypten, Frankreich, Schweden und Tunesien eine sehr schwere Gruppe erwischt. Ich traue unserer Mannschaft aber gegen jedes dieser Teams eine sehr gute Leistung zu. Taktieren hilft nicht. Wir können in allen Gruppenspielen viel Selbstvertrauen tanken und mit drei Siegen sicher die Hauptrunde erreichen. Natürlich ist ein Erfolg im ersten Spiel hierbei wichtig, um gut in das Turnier zu starten.

Conrad: Blacky, Du hast insgesamt 318  Länderspiele absolviert und als Aktiver an sechs Weltmeisterschaften teilgenommen. Wie sehr freust Du Dich darauf, erneut als Experte bei einer Handball-WM dabei zu sein?

Blacky: Ich freue mich sehr auf Schweden als Gastgeberland der 22. Titelkämpfe. Bevor es richtig losgeht, stehen jedoch noch einige Aufgaben und ein Nachwuchslehrgang auf dem Programm. Diese Dinge haben für mich als Jugendkoordinator des DHB immer eine hohe Priorität.

Jubilar Kraus führt DHB-Team gegen Schweden zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung