Blacky und Conrad - die WM-Kolumne

Die Hauptrunde: "Schwer, aber machbar"

SID
Dienstag, 11.01.2011 | 12:20 Uhr
Für Torsten Jansen ist die WM 2011 schon vor dem eigentlichen Start des Turniers gelaufen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Gemeinsam mit Sportmoderator Sebastian Conrad wird Ex-Nationalspieler Christian "Blacky" Schwarzer für SPOX die WM in Schweden beobachten und kommentieren. Täglich lesen Sie an dieser Stelle aktuelle Informationen rund um die deutsche Mannschaft. "Blacky und Conrad" beobachten für SPOX die heiße WM-Vorbereitungsphase und werden täglich live aus Schweden berichten.

24 Mannschaften und ein Ziel: das Finale der 22. Handball-Weltmeisterschaft in Malmö am 30. Januar 2011. Aus vier Sechsergruppen qualifizieren sich je drei Nationen für zwei Hauptrundengruppen, in denen die besten zwei Teams ins Halbfinale einziehen.

Während sich die deutsche Mannschaft in Ahrensburg auf ihren Turnierstart am Freitag vorbereitet, ist für den Hamburger Linksaußen Toto Jansen das WM-Aus bereits perfekt. Bundestrainer Heiner Brand teilte Jansen am Sonntagabend seine Entscheidung mit.

Insgesamt liegt der Anteil der nominierten Bundesligaprofis bei der WM bei rund 14 Prozent (90 Spieler). Die Nicht-Nominierung von Toto Jansen und der Ausfall des am Fuß verletzten französischen HSV-Stars Guillaume Gille sowie das auf 17 Akteure reduzierte Aufgebot des Deutschen Handballbundes wurden bereits berücksichtigt.

Conrad: Blacky, morgen wird der Bundestrainer seinen WM-Kader veröffentlichen. Unabhängig von den endgültigen Nominierungen: Dürfen sich die Handballfans in Deutschland erneut auf ein Wintermärchen freuen?

Blacky: In den Vorrundenspielen gegen Frankreich, Spanien, Tunesien und Ägypten wird sich zeigen, ob wir auf dem Niveau der Weltspitze mithalten können. Das wird schwer, ist aber machbar. Unser Etappenziel sollte erst einmal das Erreichen der Hauptrunde sein.

Conrad: Während das A-Team auf den WM-Start in Schweden hinfiebert, haben die deutschen Junioren in der Ukraine das Ticket für die U-21-Weltmeisterschaft gelöst. Wie ist diese Qualifikation zu bewerten?

Blacky: Wir wussten im Vorfeld, dass dieses Turnier in der Ukraine sehr schwer wird.  Für die Jungs um Martin Heuberger ist die WM-Teilnahme ein toller Erfolg. Sie brauchen diese internationale Erfahrung. Nur so können Sie sich optimal weiter entwickeln. Wenn man die Rahmenbedingungen des Turniers näher beleuchtet, sind die drei Siege gegen Israel, die Schweiz und das Gastgeberland um so höher zu bewerten.

Conrad: Bevor wir Mitte der Woche nach Schweden reisen, werden wir den Lesern, exklusiv auf SPOX, die WM-Favoriten und das deutsche Team vorstellen. Vorab: Gibt es aus Deiner Sicht einen Topfavoriten auf den Titel?

Blacky: Ich gehe davon aus, dass die Franzosen bis zum Finalwochenende im Turnier bleiben werden!

Teil 7: Das Positive an zwei Pleiten: "Taktische Konzepte überprüft"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung