Montag, 27.12.2010

Verhandlungen mit Per Carlen und Dan Beutler

HSV: Carlen-Verpflichtung fix

Von Ruhe und Besinnung hält Herbstmeister HSV Handball wenig: Am Montag wurde Oscar Carlen als erster Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Zudem wurden Verhandlungen mit Per Carlen als Nachfolger von Trainer Martin Schwalb und Torhüter Dan Beutler bestätigt.

HSV-Sportdirektor Christian Fitzek (l.) präsentiert Sommer-Neuzugang Oscar Carlen
© Getty
HSV-Sportdirektor Christian Fitzek (l.) präsentiert Sommer-Neuzugang Oscar Carlen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Wechsel des Wunschspielers ist perfekt: Oscar Carlen von der SG Flensburg-Handewitt wird den HSV Handball ab dem Sommer verstärken.

Der 22-jährige Schwede erhält beim Bundesliga-Spitzenreiter einen Vertrag bis 2014.

"Ich bin sehr froh, ab dem nächsten Jahr hier in Hamburg für die stärkste Mannschaft der Liga zu spielen", erklärte Carlen. "Für mich ist der Vereinswechsel ein nächster Schritt nach vorn und eine neue sportliche Herausforderung."

Gleichzeitig gaben die Hamburger bekannt, diverse weitere Personalien voranzutreiben:

Bertrand und Guillaume Gille: Laut HSV-Präsident Andreas Rudolph befinde man sich in sehr intensiven Verhandlungen mit dem französischen Brüderpaar. "Es gibt Anlass zur Hoffnung, dass die Gille-Brüder nicht ihre letzte Saison beim HSV Handball spielen", so Rudolph.

Per Carlen: Was Hamburger Medien schon seit dem Sommer berichten, nimmt jetzt offenbar Gestalt an. Der Klub hat Verhandlungen mit Per Carlen, dem Vater von Oscar, aufgenommen. Der 49-Jährige soll im Sommer das Traineramt von Martin Schwalb übernehmen, wenn der ins Management rückt. Carlen war bei der SG Flensburg-Handewitt im November entlassen worden.

Dan Beutler: Auch am Torhüter der Flensburger ist der HSV dran. Das bestätigte Rudolph ebenfalls. Beutler (33) spielt seit 2003 für die SG. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2012.

Christian Fitzek: Die Amtszeit des sportlichen Leiters endet im kommenden Sommer. HSV-Aufsichtsratschef Uwe Wolf überbrachte Fitzek, der seit 2004 für den HSV tätig ist, am ersten Weihnachtsfeiertag die Kündigung.

HSV kündigt Christian Fitzek

Das könnte Sie auch interessieren
Die SG Flensburg-Handewitt hat den Einzug ins Final Four der Champions League klar verpasst

Champions League: Flensburg scheitert im Viertelfinale an Skopje

Emir Kurtagic kann aufatmen

Gummersbach: "Noch haben wir nichts erreicht"

Christian Prokop glaubt noch an den THW Kiel und Flensburg

Prokop hat noch Hoffnung für Kiel und Flensburg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.