Handball-EM der Damen

Dänemark und Rumänien im EM-Halbfinale

SID
Dienstag, 14.12.2010 | 23:09 Uhr
Line Jörgensen zog mit Dänemark ins Halbfinale ein
© Imago
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Bei der Europameisterschaft in Dänemark haben sich sowohl die Gastgeberinnen, als auch das rumänische Team für das Halbfinale qualifiziert. Russland verlor gegen Spanien.

Die Handballerinnen aus Dänemark und Rumänien haben bei der Europameisterschaft das Halbfinale erreicht. Der dreimalige Titelgewinner aus Dänemark setzte sich mit 31:19 (16:10) gegen Kroatien durch und feierte den fünften Sieg im fünften Turnierspiel.

Die Rumäninnen zogen durch ein 23:21 (13:12) über Montenegro in die Vorschlussrunde ein. Im dritten Spiel der Gruppe I unterlag Weltmeister Russland mit 22:30 (12:16) gegen Spanien und verspielte damit die Chance auf das Weiterkommen.

Keine Entscheidung in Gruppe II

In der Gruppe II ist vor dem letzten Spieltag noch keine Entscheidung gefallen. Titelverteidiger Norwegen gewann am zweiten Spieltag der Hauptrunde mit 32:19 (13:6) gegen die Ukraine und ist mit sechs Zählern Tabellenführer.

Dahinter folgen die punktgleichen Schwedinnen, die beim 21:22 (9:11) gegen Frankreich die erste Niederlage erlitten.

Die Französinnen sind Vierter hinter den Niederlanden, die Ungarn beim 27:19 (15:10) keine Chance ließen. Die Niederlande, Frankreich und Ungarn haben jeweils vier Punkt auf dem Konto.

Kritik an Damen-Bundestrainer Rainer Osmann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung