Sieg gegen TSG Ludwigshafen-Friesenheim

HSV Hamburg festigt Tabellenführung

SID
Samstag, 11.12.2010 | 21:41 Uhr
HSV Hamburg gibt weiterhin den Ton in der Bundesliga an
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der HSV Hamburg gibt in den Handball-Bundesliga weiterhin den Takt vor. Gegen Aufsteiger TSG Ludwigshafen-Friesenheim feierte der Pokalsieger einen souveränen 39:25-Erfolg.

Damit führt das Team von Trainer Martin Schwalb, das in der laufenden Saison erst eine Niederlage hinnehmen musste, die Tabelle mit 28:2 Punkten souverän an.

Bester Werfer der Begegnung war der Hamburger Michael Kraus. Der Nationalspieler erzielte zehn Treffer. Die Gäste gaben unterdessen nach der Partie die Vertragsverlängerung mit Torwart Kevin Klier bis zum 30. Juni 2014 bekannt.

Kiel erster Verfolger

Erster Verfolger der Hamburger ist Titelverteidiger THW Kiel (24:6) nach einem 37:26 (21:13)-Erfolg gegen den Vorletzten TSV Hannover-Burgdorf. Die Kieler zogen damit zumindest vorübergehend an den Füchsen Berlin (23:5) vorbei.

Die SG Flensburg-Handewitt hat weiterhin die Europacup-Qualifikation fest im Visier. Der Ex-Meister bezwang HBW Balingen-Weilstetten 38:25 (19:10) und ist mit 20:10 Zählern Sechster.

Im Tabellenkeller unterlag Schlusslicht DHC Rheinland der HSG Wetzlar mit 25:26 (14:10). Markus Baur kam in seinem zweiten Spiel als Trainer der TuS N-Lübbecke nach dem Auftakterfolg in Wetzlar zu einem 29:29 (15:16) gegen den SC Magdeburg.

Keine Trainerdiskussion um Osmann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung