Handball

Gummersbach zieht ins Achtelfinale ein

SID
Sead Hasanefendic zieht mit seinen Gummersbachern ins Achtelfinale des Europacup ein
© Getty

Der VfL Gummersbach ist durch ein deutliches 41:15 (20:6) im Drittrunden-Rückspiel gegen KH Famiglia ins Achtelfinale des Europacups der Pokalsieger eingezogen.

Titelverteidiger VfL Gummersbach hat den Einzug ins Achtelfinale des Europacups der Pokalsieger mit dem zweiten Kantersieg binnen 20 Stunden perfekt gemacht.

Der Altmeister gewann das Drittrunden-Rückspiel gegen KH Famiglia aus dem Kosovo erneut deutlich mit 41:15 (20:6), nachdem die Oberbergischen am Samstagabend bereits das erste Duell mit 46:15 (22:8) für sich entschieden hatten. Das Heimrecht hatte Gummersbach dem Außenseiter abgekauft.

Vor 1412 Zuschauern in Gummersbach waren Robin Teppich (11/2 Tore) und Adrian Rother (8) die besten Werfer für den zwölfmaligen deutschen Meister, der mit seiner zweiten Garnitur angetreten war.

Ahlen-Hamm verlässt letzten Platz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung