Spitzenklub ETO Györ wertet

Schwere CL-Gegner für Leipziger Damen

SID
Dienstag, 23.11.2010 | 17:00 Uhr
Die Damen des HC Leipzig hatten kein Losglück: Schwere Gegner warten in der Champions League
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Lospech für die Handball-Frauen des HC Leipzig: In der Hauptrunde der Champions-League trifft der deutsche Meister unter anderem auf den norwegischen Meister Larvik HK.

Die Handballerinnen des deutschen Meisters HC Leipzig haben für die Hauptrunde in der Champions League starke Gegner zugelost bekommen. Die Mannschaft von Trainer Heine Jensen trifft in der Gruppe 2 auf den ungarischen Spitzenklub ETO Györ, den norwegischen Meister Larvik HK und Dinamo Wolgograd aus Russland.

Die ersten beiden Mannschaften ziehen ins Halbfinale ein. Ausgelost wurden die Gruppen am Dienstag in Wien, wo Leipzig dank eines 23:20-Erfolgs gegen den österreichischen Meister Hypo Niederösterreich den Sprung unter die besten acht Teams perfekt gemacht hatte.

Kein Wunschkonzert

"Eine Auslosung ist eben kein Wunschkonzert, das war uns ja vorher klar. Wir wissen, dass wir in keinem Spiel der Favorit sind, denn unsere Gegner haben allesamt ganz andere Möglichkeiten und bewegen einige Millionen mehr als wir", sagte HC-Manager Kay-Sven Hähner.

Im EHF-Cup trifft der VfL Oldenburg als letzter Vertreter der Bundesliga im Achtelfinale auf RK Zajecar aus Serbien. Im Europacup der Pokalsieger spielt die HSG Blomberg-Lippe in der Runde der besten 16 Teams gegen den isländischen Vertreter Fram Reykjavik. "Ich glaube, dass wir eine Chance haben, auch die nächste Runde zu erreichen", sagte HSG-Trainer Andre Fuhr. Die Hinspiele finden am 5./6. Februar statt, eine Woche später folgen die Rückspiele.

Großwallstadt verpatzt Europacup-Comeback

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung