Handball

Wetzlar bejubelt Fäths späten Siegtreffer

SID
Peter Jungwirth war mit fünf Treffern bester Werfer beim HSG Wetzlar
© Getty

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga einen 24:23-Sieg beim TSV Hannover-Burgdorf errungen. Den entscheidenden Treffer erzielte Steffen Fäth 15 Sekunden vor Schluss.

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf errungen.

Die Hessen kamen am 13. Spieltag zu einem 24:23 (14:13)-Sieg beim direkten Konkurrenten TSV Hannover-Burgdorf.

In einer von starken Torhüter-Leistungen geprägten Begegnung erzielte Steffen Fäth 15 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer

Erfolgreichster Hannoveraner war Piotr Przybecki mit acht Toren, bei Wetzlar war Peter Jungwirth mit fünf Toren treffsicherster Spieler.

HSV Hamburg verschenkt den Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung