Rhein-Neckar-Löwen stoßen auf Platz zwei vor

SID
Mittwoch, 03.11.2010 | 23:39 Uhr
Uwe Gensheimer spielt seit 2003 bei den Rhein-Neckar Löwen
© Getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Die Rhein-Neckar-Löwen haben sich am zehnten Spieltag deutlich mit 40:25 (21:14) gegen den punktlosen Tabellenletzten MT Melsungen durchgesetzt und Platz zwei erobert.

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Handball-Bundesliga hinter Tabellenführer THW Kiel auf den zweiten Platz vorgeschoben.

Der Champions-League-Teilnehmer setzte sich am zehnten Spieltag erwartungsgemäß deutlich 40:25 (21:14) gegen den punktlosen Tabellenletzten MT Melsungen durch. Mit 17:3 Zählern liegen die Löwen nur noch einen Punkt hinter Meister Kiel (18:2) zurück.

DHC Rheinland verlässt Abstiegsplätze

Im Tabellenkeller verschaffte sich der DHC Rheinland durch einen hart erkämpften 29:28 (15:15)-Sieg bei Aufsteiger TSG Lu.-Friesenheim ein wenig Luft.

Die Rheinländer verlassen durch den zweiten Saisonsieg die Abstiegsplätze und schoben sich auf Platz 15. vor. In einer Begegnung des neunten Spieltags kassierte der SC Magdeburg beim 23:25 (13:11) gegen die HBW Balingen-Weilstetten die erste Heimniederlage der Saison.

Myrhol und Gensheimer als Goalgetter für die Löwen

In Mannheim ließen die Hausherren von Beginn an keine Zweifel aufkommen und führten bei der Premiere des neuen Melsunger Trainers Michael Roth schon zur Halbzeit 21:14. In der zweiten Hälfte baute der Favorit den Vorsprung kontinuierlich aus.

Bjarte Myrhol mit acht und Uwe Gensheimer mit sechs Toren waren die treffsichersten Löwen-Spieler.

Bei Melsungen war der Ex-Löwe Andrej Klimovets viermal erfolgreich.

Liga kündigt Grundlagenvertrag mit DHB

 

 

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung