Handball

Marcus Ahlm fällt bis zum Jahresende aus

SID
Der 32-jährige Schwede, Marcus Ahlm, wechselte 2003 aus seiner Heimat zum THW Kiel
© Getty

Kiel-Kapitän Marcus Ahlm hat sich im Gruppenspiel der Champions-Leagues bei den Rhein-Neckar Löwen (30:30) einen mehrfachen Mittelhandbruch erlitten.

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel muss vermutlich bis zum Jahresende auf Kreisläufer Marcus Ahlm verzichten.

Der THW-Kapitän hatte am Freitag in der 23. Minute des Champions-League-Gruppenspiels bei den Rhein-Neckar Löwen (30:30) einen Mittelhandbruch erlitten.

Merfachbruch des dritten Mittelhandknochens

Bei einer Untersuchung am Samstag wurde bei dem 32-jährigen Schweden ein Mehrfachbruch des dritten Mittelhandknochens diagnostiziert.

Noch am Vormittag wurde Marcus Ahlm nach THW-Angaben zwei Stunden lang operiert. Noch am Nachmittag konnte Ahlm die Klinik wieder verlassen.

Ob sich auch Rechtsaußen Christian Sprenger in dem Spiel schwerer verletzt hat, soll am Montag eine MRT-Untersuchung klären. Die Verletzungsmisere nimmt in Kiel immer unglaublichere Züge an.

Mit Daniel Narcisse und Kim Andersson sind zwei Superstars langzeitverletzt - und Christian Zeitz ist auch nach wie vor angeschlagen.

Die Handball-Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung