HSV Hamburg und Rhein-Neckar Löwen siegen

SID
Mittwoch, 29.09.2010 | 23:28 Uhr
Hamburgs Hans Lindberg war von den Lübbeckern zu keiner Zeit zu kontrollieren
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Am 6. Spieltag haben sowohl der HSV Hamburg als auch die Rhein-Neckar Löwen in heimischer Halle siegen können. Der HSV schlug Lübbecke, während die Löwen Hannover besiegten.

Der HSV Hamburg und die Rhein-Neckar Löwen sind am 6. Spieltag der Handball-Bundesliga ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben souveräne Heimsiege gefeiert.

Der Pokalsieger aus Hamburg gewann 40:27 (20:11) gegen TuS N-Lübbecke, die Löwen setzten sich mit 36:28 (21:13) gegen den TSV Hannover-Burgdorf durch. Der HSV liegt mit 10:2 Punkten hinter den Füchsen Berlin (12:0) und Meister THW Kiel (10:2) auf dem dritten Tabellenplatz. Die Löwen sind punktgleich mit Keil und Hamburg Vierte.

Vizemeister Hamburg hatte bei der Neuauflage des DHB-Pokal-Halbfinales vor 8146 Zuschauern keine Mühe mit dem Außenseiter aus Lübbecke.

Lindberg und Vori überragen

Bester Werfer des HSV, der am Sonntag mit einem Sieg beim französischen Spitzenklub Montpellier HB einen gelungenen Start in die Champions League hingelegt hatte, war der dänische Nationalspieler Hans Lindberg mit zehn Toren. Der Kroate Igor Vori verbuchte im ersten Heimspiel nach dreieinhalbwöchiger Pause neun Treffer.

Im ersten Bundesliga-Spiel unter dem neuen Trainer Gudmundur Gudmundsson knüpften die Löwen an ihre starke Leistung vom Wochenende an, als in der Champions League beim Debüt des Isländers ein überraschender 31:30-Erfolg beim spanischen Spitzenklub FC Barcelona gelungen war.

Grzegorz Tkaczyk (9) aus Polen war beim ungefährdeten Sieg der Löwen über die Gäste von der Leine treffsicherster Akteur.

Handball-Bundesliga: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung