Erster Heimsieg der Saison

Flensburg schlägt Friesenheim deutlich

SID
Mittwoch, 08.09.2010 | 22:14 Uhr
Oscar Carlen und Flensburg freuen sich über den ersten Heimsieg der Saison
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die SG Flensburg-Handewitt freut sich über den ersten Heimsieg der Saison. Gegen Aufsteiger TSG Friesenheim fuhren die Norddeutschen einen deutlichen 35:26-Erfolg ein.

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt kann zu Hause doch noch gewinnen.

Der Ex-Meister bezwang Aufsteiger TSG Friesenheim 35:26 (18:13) und rehabilitierte sich für die überraschende 29:33-Niederlage gegen den SC Magdeburg im ersten Heimspiel der neuen Saison.

Die Gäste hielten im ersten Durchgang lange gut mit. Erst kurz vor der Pause zog die SG von 15:13 auf 18:13 davon und legte damit den Grundstein für den letztlich klaren Sieg.

Für Friesenheim war es die dritte Niederlage im dritten Spiel, Flensburg hat jetzt 4:2 Punkte auf dem Konto.

Erfolgreichster Werfer der Gastgeber war Thomas Mogensen (8). Für Friesenheim traf Benjamin Matschke am besten (7/4).

Baur und Lemgo lösen Vertrag auf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung