29:28-Sieg in Wetzlar

Flensburg verhindert mit Mühe Fehlstart

SID
Mittwoch, 25.08.2010 | 22:00 Uhr
Patrik Fahlgren (Nr. 9) spielt seit 2009 für die SG Flensburg-Handewitt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihr erstes Saisonspiel gewonnen. Die Schleswig-Holsteiner setzten sich mit 29:28 gegen die HSG Wetzlar durch.

Ex-Meister SG Flensburg-Handewitt hat zum Saisonauftakt in der Handball-Bundesliga nur mit Mühe einen Fehlstart verhindert. Der Champions-League-Teilnehmer setzte sich bei der HSG Wetzlar knapp mit 29:28 (15:15) durch.

Bester Werfer der Gäste war Oscar Carlen mit acht Treffern. Die Gastgeber hielten die Begegnung bis zum Ende offen. Doch der Favorit behielt in der Schlussphase die Nerven und setzte sich durch.

Gummersbach: Stojanovic fällt lange aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung