Russland scheitert in WM-Qualifikation

SID
Sonntag, 20.06.2010 | 13:22 Uhr
Russlands Trainer Waldimir Maximow verpasste mit seinem Team die Qualifikation zur WM
© sid
Advertisement
Liga ACB
Live
Saragossa -
Fuenlabrada
Internazionali BNL d'Italia Women Single
Live
WTA Rom: Finale
World Championship
USA -
Kanada
World Championship
Schweden -
Schweiz
World Championship
Eishockey-Weltmeisterschaft
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals (Spiel 6, falls nötig)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham

Die russischen Handballer werden erstmals seit 50 Jahren nicht bei einer WM vertreten sein. Grund dafür ist die 32:37-Pleite gegen Rumänien im Playoff-Rückspiel.

Erstmals seit 50 Jahren haben Russlands Handballer die Qualifikation für eine WM verpasst. Die Mannschaft von Trainer Wladimir Maximow verlor das Play-off-Rückspiel in der WM-Ausscheidung im heimischen Tschechow gegen Rumänien überraschend 32:37 (13:16).

Das Hinspiel hatten die Russen noch mit 32:28 für sich entschieden. Zuletzt fehlte der Rekord-Olympiasieger bei einer WM 1961.

Neben Rumänien sicherten sich auch Ex-Weltmeister Spanien und Serbien in den Play-offs ihr Ticket zur WM im Januar 2011 in Schweden. Zuvor waren bereits die Gastgeber, Titelverteidiger Frankreich, Vize-Weltmeister Kroatien, Polen und Island qualifiziert.

DHB-Team in WM-Playoffs: Bitte kein Drama in Drama

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung