Sonntag, 20.06.2010

Handball

Russland scheitert in WM-Qualifikation

Die russischen Handballer werden erstmals seit 50 Jahren nicht bei einer WM vertreten sein. Grund dafür ist die 32:37-Pleite gegen Rumänien im Playoff-Rückspiel.

Russlands Trainer Waldimir Maximow verpasste mit seinem Team die Qualifikation zur WM
© sid
Russlands Trainer Waldimir Maximow verpasste mit seinem Team die Qualifikation zur WM

Erstmals seit 50 Jahren haben Russlands Handballer die Qualifikation für eine WM verpasst. Die Mannschaft von Trainer Wladimir Maximow verlor das Play-off-Rückspiel in der WM-Ausscheidung im heimischen Tschechow gegen Rumänien überraschend 32:37 (13:16).

Das Hinspiel hatten die Russen noch mit 32:28 für sich entschieden. Zuletzt fehlte der Rekord-Olympiasieger bei einer WM 1961.

Neben Rumänien sicherten sich auch Ex-Weltmeister Spanien und Serbien in den Play-offs ihr Ticket zur WM im Januar 2011 in Schweden. Zuvor waren bereits die Gastgeber, Titelverteidiger Frankreich, Vize-Weltmeister Kroatien, Polen und Island qualifiziert.

DHB-Team in WM-Playoffs: Bitte kein Drama in Drama

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Prokop scheut den Vergleich mit Dagur Sigurdsson

Bundestrainer Prokop scheut Vergleich mit Sigurdsson

IHF-Boss Hassan Moustafa und sein Team wollen den WM-Modus offenbar ändern

WM-Modus offenbar vor Änderung

Alfred Gislason ist unbeeindruckt von der aufkommenden Kritik am THW Kiel

"Geht mir am Arsch vorbei": Kritik lässt Kiel-Trainer Gislason kalt


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.