Melsungen und Coach Zinglersen trennen sich

SID
Samstag, 19.06.2010 | 20:39 Uhr
Ryan Zinglersen war nur ein Jahr in Melsungen
© sid
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Der MT Melsungen hat sich nach nur einer Spielzeit von Trainer Ryan Zinglersen getrennt. Als Grund gaben die Verantwortlichen die schwache letzte Saison an.

Nach nur einer Saison gehen der MT Melsungen und Trainer Ryan Zinglersen getrennte Wege. Beide Seiten einigten sich darauf, den bis 2012 befristeten Vertrag zum 30. Juni aufzulösen.

"Die Saison ist sportlich nicht so gelaufen, wie sich das alle Beteiligten erhofft hatten. Da ist nichts zu beschönigen", sagte MT-Geschäftsführer Martin Lüdicke.

"Trennung ist die richtige Konsquenz"

Zinglersen hatte das Traineramt bei den Hessen im Juli 2009 als Nachfolger von Robert Hedin übernommen und die Spielzeit auf Platz zwölf beendet.

Meine Überlegungen, wie es sportlich weitergehen kann, habe ich dem Verein gegenüber dargelegt. Aber bei der MT sieht man das anders. Das muss ich als Trainer akzeptieren und erachte die Trennung als einzig richtige Konsequenz", sagte der Däne.

Löwe Bielecki bleibt auf einem Auge blind

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung