Handball

HBL spricht Vize Hanning das Vertrauen aus

SID
Sonntag, 27.06.2010 | 11:01 Uhr
Muss keine Konsequenzen fürchten: Füchse-Manager Bob Hanning
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Nach dem Streit um einen Testimonialvertrag mit einem Wettanbieter hat die Handball-Bundesliga jetzt HBL-Vizepräsident Bob Hanning das Vertrauen ausgesprochen.

Manager Bob Hanning vom Bundesligisten Füchse Berlin muss wegen seines Testimonialvertrages mit einem Wettanbieter keine Konsequenzen befürchten.

Die Handball-Bundesliga sprach ihrem Vize-Präsidenten Hanning nach Prüfung des Sachverhalts im Rahmen einer Präsidiumssitzung in Düsseldorf am Wochenende das Vertrauen aus.

Ein unabhängiger Richter hatte festgestellt, dass die formellen Rahmenbedingungen der vertraglichen Vereinbarung zwischen Hanning und dem Wettanbieter nicht gegen geltende gesetzliche Vorgaben, die HBL-Ethikrichtlinien oder die Rechtsordnung des Deutschen Handball-Bundes verstoßen.

Bei der Prüfung hatten sich zudem keine Anhaltspunkte darauf ergeben, dass Hanning Einfluss auf die Bewertung von Wettquoten im Handballsport genommen haben könnte.

Hanning: "Ich mache keine Quoten"

Hanning hatte zuvor bereits bestritten, an der Erstellung von Wettquoten beteiligt zu sein. "Ich mache keine Quoten und habe keine Quoten gemacht", sagte Hanning.

Er stehe dem Anbieter für Werbemaßnahmen zur Verfügung und zwar aufgrund eines üblichen Testimonialvertrages. Außerdem gebe er gelegentlich im Rahmen von Expertentipps seine Meinung zu Sportveranstaltungen wieder, "allerdings nie zu Spielen der Füchse". Bemerkenswert sei zudem, dass "die Quellen dieser unrichtigen Behauptung unbekannt sind".

Allerdings regte Rolf Nottmeier, Mitglied der HBL-Lizenzierungskommission und Vorsitzender Richter am Arbeitsgericht Minden, an, dass Hanning seine Tätigkeit bei dem Wettanbieter zunächst ruhen lässt. Hanning will darüber nach Gesprächen mit seinem Vertragspartner entscheiden.

Handball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung