Mittwoch, 30.06.2010

Handball

Stephan soll Düsseldorf zu altem Glanz führen

Der ehemalige Welthandballer Daniel Stephan wird Sportdirektor beim Zweitligisten HSG Düsseldorf. Der 36-Jährige einigte sich mit den Rheinländern auf einen Dreijahresvertrag. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga peilt die HSG in der kommenden Saison die Rückkehr ins Oberhaus an. Stephan war nach der verpassten Qualifikation für die Champions-League-Saison 2009/2010 als sportlicher Leiter des TBV Lemgo entlassen worden.

Daniel Stephan absolvierte 183 Länderspiele für die DHB-Auswahl
© Getty
Daniel Stephan absolvierte 183 Länderspiele für die DHB-Auswahl

Daniel Stephan soll Zweitligist HSG Düsseldorf als Sportdirektor wieder zu altem Glanz führen. Der 36-Jährige einigte sich mit dem ehemaligen Europacupsieger auf einen Dreijahresvertrag.

"Wir reden nicht mehr über den Abstieg, wir reden über die Zukunft. Wir müssen eine schlagkräftige Mannschaft haben, um so schnell wie möglich in die Bundesliga zurückzukehren", sagte Stephan bei seiner Vorstellung.

Der ehemalige Nationalspieler war nach der verpassten Qualifikation für die Champions League als sportlicher Leiter des TBV Lemgo noch vor Beginn der vergangenen Saison entlassen worden.

"In Düsseldorf lässt sich eine Menge bewegen"

Nun kehrt er überraschend bei einem Zweitligisten auf die Handball-Bühne zurück. "In meinen Gesprächen mit dem Verein habe ich gesehen, dass sich in der Sportstadt Düsseldorf eine Menge bewegen lässt. Seit Jahren genießen die Verantwortlichen der HSG Düsseldorf in der Handballszene einen exzellenten Ruf", sagte Stephan.

Bilder des Tages - 30. Juni
Wilder Haufen: Die South Carolina Gamecooks schlugen in der NCAA-College-World-Series im Baseball die UCLA Bruins und feiern ausgelassen den Titelgewinn
© Getty
1/5
Wilder Haufen: Die South Carolina Gamecooks schlugen in der NCAA-College-World-Series im Baseball die UCLA Bruins und feiern ausgelassen den Titelgewinn
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/3006/south-carolina-gamecocks-ucla-bruins-ncaa-armintie-price-wnba-john-isner-mlb-michael-petkovic-andrew-mcdonald-cricket.html
Auch in der WNBA geht es unterm Korb zur Sache. Armintie Price (Atlanta Dream) verteidigt gegen DeWanna Bonner (Phoenix Mercury) und hält den 94:88-Sieg fest
© Getty
2/5
Auch in der WNBA geht es unterm Korb zur Sache. Armintie Price (Atlanta Dream) verteidigt gegen DeWanna Bonner (Phoenix Mercury) und hält den 94:88-Sieg fest
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/3006/south-carolina-gamecocks-ucla-bruins-ncaa-armintie-price-wnba-john-isner-mlb-michael-petkovic-andrew-mcdonald-cricket,seite=2.html
Marathon-Tennisspieler John Isner, der in Wimbledon gegen Nicolas Mahut noch über elf Stunden auf dem Platz stand, versucht sich als Pitcher vor einer MLB-Partie in New York
© Getty
3/5
Marathon-Tennisspieler John Isner, der in Wimbledon gegen Nicolas Mahut noch über elf Stunden auf dem Platz stand, versucht sich als Pitcher vor einer MLB-Partie in New York
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/3006/south-carolina-gamecocks-ucla-bruins-ncaa-armintie-price-wnba-john-isner-mlb-michael-petkovic-andrew-mcdonald-cricket,seite=3.html
Seine Ankunft löste in Australien großes Medieninteresse aus: Michael Petkovic kehrt nach fünf Jahren in der Türkei in seine heimische Liga nach Melbourne zurück
© Getty
4/5
Seine Ankunft löste in Australien großes Medieninteresse aus: Michael Petkovic kehrt nach fünf Jahren in der Türkei in seine heimische Liga nach Melbourne zurück
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/3006/south-carolina-gamecocks-ucla-bruins-ncaa-armintie-price-wnba-john-isner-mlb-michael-petkovic-andrew-mcdonald-cricket,seite=4.html
Cricket gehört in Australien zu den beliebtesten Sportarten. Nationalspieler Andrew McDonald führt bei einem Besuch auf Palm Island schon einmal den Nachwuchs heran
© Getty
5/5
Cricket gehört in Australien zu den beliebtesten Sportarten. Nationalspieler Andrew McDonald führt bei einem Besuch auf Palm Island schon einmal den Nachwuchs heran
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/3006/south-carolina-gamecocks-ucla-bruins-ncaa-armintie-price-wnba-john-isner-mlb-michael-petkovic-andrew-mcdonald-cricket,seite=5.html
 

Er soll bei der HSG aber nicht nur sein sportliches Wissen einbringen, sondern auch als Türöffner bei Sponsoren dienen. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga müssen die Düsseldorfer ihren 1,7-Millionen-Euro-Etat herunterfahren.

Trotzdem peilen die Rheinländer den sofortigen Aufstieg an. "Alle Wünsche wurden mir zwar noch nicht erfüllt, aber wir haben ja noch ein bisschen Zeit", sagte Stephan mit Blick auf die neue Saison, die Ende August startet.

"Stephan die ideale Besetzung als Sportdirektor"

Der 183-malige Nationalspieler (590 Tore) soll bei der HSG zur neuen Identifikationsfigur werden. Gegen den achtmaligen deutschen Eishockey-Meister Düsseldorfer EG und Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf muss sich die HSG im Kampf um Zuschauer und Sponsoren messen - starke Konkurrenz.

Durch das Engagement von Stephan wird auch Manager Frank Flatten entlastet. "So kann ich mich wieder verstärkt auf meine Kernkompetenz konzentrieren. In Daniel Stephan haben wir die ideale Besetzung als Sportdirektor gefunden", sagte Flatten und fügte an: "Daniel verfügt über eine enorme Erfahrung, kennt die Handballszene bestens und hat sehr gute Kontakte."

In seiner von vielen Verletzungen überlagerten Karriere wurde Stephan mit Lemgo 1997 und 2003 deutscher Meister. Mit der Nationalmannschaft wurde der ehemalige Rückraumspieler 2004 Europameister, zudem gewann er bei Olympia 2004 in Athen Silber. Aufgrund seiner Verletzungen bestritt Stephan aber kein einziges Spiel bei einer Weltmeisterschaft.

Schneider von Berlin nach Lemgo


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.