Handball

Flensburg-Handewitt springt zurück auf Rang drei

SID
Dienstag, 04.05.2010 | 22:31 Uhr
Anders Eggert traf gegen Melsungen gleich siebenmal
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die SG Flensburg-Handewitt hat mit einem 32:27-Erfolg bei der MT Melsungen am 28. Spieltag der Handball-Bundesliga den dritten Platz von der Rhein-Neckar-Löwen zurückerobert.

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich in der Handball-Bundesliga zurück in die Top drei geschoben. Am 28. Spieltag feierten die Norddeutschen einen 32:27 (16:14)-Sieg beim MT Melsungen und zogen mit 42:14 Punkten an den Rhein-Neckar Löwen (41:15) vorbei.

Vor 2513 Zuschauern hielt der ersatzgeschwächte Gastgeber zunächst gut dagegen, musste sich den spielstarken Gästen letztlich aber geschlagen geben. Beste Werfer der Partie waren Alexandros Vasilakis (9/Melsungen) und Lasse Svan Hansen (8/Flensburg).

Kiel im CL-Finale gegen Ciudad Real

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung