Handball

DHB-Team holt Auftaktsieg gegen Norwegen

SID
Donnerstag, 15.04.2010 | 23:10 Uhr
Mit acht Toren bester deutscher Werfer: Pascal Hens
© sid
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers im norwegischen Skien einen knappen 28:27 (14:16)-Sieg gegen den Gastgeber eingefahren.

Die deutschen Handballer haben einen guten Start ins Vierländer-Turnier in Norwegen erwischt. Das Team von Bundestrainer Heiner Brand gewann gegen die Gastgeber in Skien 28:27 (14:16) und schaffte dank einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit eine gelungenen Auftakt in den entscheidenden Test für die WM-Qualifikation gegen Griechenland im Juni.

Beste deutsche Werfer waren Rückraum-Ass Pascal Hens (8 Tore) und Michael Haaß (5), der allerdings in der 55. Minute nach einer harten Attacke die Rote Karte sah und eine Aufholjagd der Norweger begünstigte. Im Tor vertrat Silvio Heinevetter Brands Nummer eins Johannes Bitter glänzend und bewahrte sein Team mit zahlreichen Paraden vor einer Niederlage.

"Trotz aller Fehler war das unsere beste Leistung seit letztem Sommer mit guten spielerischen Ansätzen. Die Zuschauer und die Pfeiferei der Schiedsrichter haben es uns schwer gemacht, aber wir haben gut dagegengehalten und gefightet", sagte Brand, und Heinevetter ergänzte: "Ich bin zufrieden. Wir haben gute Ansätze gezeigt, nun müssen wir versuchen, dies über längere Zeit zu halten."

DHB-Team ohne Kapitän Kraus

Weitere Gegner der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) im Kampf um den so genannten Bring-Cup sind am Freitag Schweden (17.00 Uhr) und am Samstag Dänemark (14.45 Uhr). Die Schweden verloren ihr Auftaktspiel gegen die Dänen am Donnerstag 27:29 (9:17). Im November vergangenen Jahres hatte das deutsche Team den Supercup in Hannover gewonnen, bei dem dieselben Nationen angetreten waren.

Auch ohne Kapitän Michael Kraus, der seine Teilnahme wegen Knieproblemen absagte, sowie die Hamburger Bitter und Torsten Jansen, die nach dem Pokalsieg des HSV Hamburg geschont wurden, zeigte das Brand-Team zunächst eine ordentliche Vorstellung und ging schnell mit 6:3 in Führung (9.). Neben Heinevetter zeigte vor allem Hens eine gute Partie.

Glandorf bringt Brand-Truppe wieder in Führung

Danach jedoch erfolgte ein Bruch im Spiel der Gäste, auch weil Brand häufig auswechselte. In der 17. Minute schaffte Norwegen erstmals den Ausgleich und zog dann davon. Mit zwei Toren in Folge kurz vor der Halbzeit-Sirene verkürzte die DHB-Auswahl den Rückstand auf zwei Tore.

Nach der Pause schafften Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen schnell den Ausgleich, bevor Holger Glandorf in der 40. Minute erstmals wieder die Führung gelang (21:20). Das deutsche Team agierte nun aufmerksamer und entschlossener und hatte den Gegner im Griff. Gensheimer erhöhte mit einem Doppelschlag bis zur 50. Minute auf 26:22 und stellte die Weichen scheinbar endgültig auf Sieg.

Deutsches B-Team unterliegt Dänemark

"Ich erwarte, dass wir im Vergleich zu Innsbruck einen Schritt nach vorne machen", hatte Brand vor dem Spiel mit Blick auf das enttäuschende Abschneiden bei der EM im Januar (Platz 10) gesagt: "Auch wenn es nur Testspiele sind, wollen wir natürlich versuchen, das Turnier zu gewinnen."

Beim zeitgleich in Norwegen ausgerichteten Turnier der B-Mannschaften verlor die von Brands Co-Trainer Martin Heuberger betreute deutsche Auswahl gegen Dänemark 26:33. Bester Torschütze des Perspektiv-Teams war der Magdeburger Andreas Rojewski mit vier Treffern.

DHB-Team siegt für Oleg Velyky

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung