DHB-Team unterliegt Schweden

SID
Freitag, 16.04.2010 | 19:14 Uhr
DHB-Keeper Silvio Heinevetter ist mit der Schauspielerin Simone Thomalle liiert
© Getty
Advertisement
Dubai Tennis Championships Women Single
Live
WTA Dubai: Tag 2
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale

Die deutsche Nationalmannschaft hat im zweiten Auftritt beim Vier-Nationen-Turnier in Norwegen eine 22:25 (13:10)-Niederlage gegen Schweden kassiert.

Eine extrem schwache zweite Halbzeit hat die deutschen Handballer beim Vierländer-Test in Norwegen im Kampf um den Turniersieg weit zurückgeworfen.

Das Team von Bundestrainer Heiner Brand verlor einen Tag nach dem 28:27 gegen die Gastgeber trotz einer Dreitore-Führung zur Pause gegen Schweden 22:25 (13:10) und kam beim zweiten Teil der Generalprobe für die WM-Qualifikation gegen Griechenland im Juni über wenige gute Ansätze nicht hinaus.

In der letzten Partie am Samstag gegen Ex-Europameister Dänemark (14.45 Uhr), der dritten innerhalb von 72 Stunden, spielt die DHB-Auswahl beim sogenannten Bring-Cup dennoch um den Turniersieg.

Bester deutscher Werfer in Larvik war Matthias Flohr von Pokalsieger HSV Hamburg mit vier Toren

Brand wechselt munter durch

Brand nutzte die Begegnung erneut als ausgiebigen Test und wechselte munter durch. Der gegen die Norweger mit acht Toren überragende Pascal Hens erhielt zunächst nur wenig Einsatzzeit. Technische Schwächen, Anspielfehler und überhastete Abschlüsse prägten das Spiel auf beiden Seiten, wobei die deutsche Mannschaft zunächst auch immer wieder gelungene Aktionen zeigte

Uwe Gensheimer brachte die DHB-Auswahl nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der 28. Minute erstmals mit zwei Toren in Führung (12:10).

Nach der guten Phase am Ende der ersten Halbzeit bekam das Brand-Team nach der Pause Probleme. Sebastian Preiß erzielte erst nach sieben Minuten den ersten deutschen Treffer. Auch Torwart Silvio Heinevetter, der am Donnerstag noch überragend gehalten hat, zeigte Schwächen und musste Nikolas Katsigiannis von GWD Minden Platz machen.

Hens übernimmt Verantwortung

In dieser Phase machte sich das Fehlen von Kapitän Michael Kraus, der seine Turnier-Teilnahme wegen Knieproblemen absagte, sowie der Hamburger Johannes Bitter und Torsten Jansen, die nach dem Pokalsieg des HSV geschont wurden, deutlich bemerkbar.

Schweden legte eine 6:1-Serie hin und ging bis zur 40. Minute 16:14 in Führung. Hens übenahm danach Verantwortung und verkürzte mit zwei Treffern in Folge bis auf 17:18.

Nach einem weiteren Treffer für Schweden nahm Brand eine Auszeit und sich das Team sichtlich angefressen zur Brust: "Wir müssen uns jetzt mal langsam entscheiden, ob wir gewinnen wollen oder nicht", sagte der Bundestrainer. Doch sein Team bekam nicht mehr die Kurve und blieb vor allem im Angriff schwach.

Die Schweden, die ihr erstes Spiel gegen Dänemark 27:29 verloren hatten und sich stark verbessert zeigten, erhöhten den Vorsprung auf drei Tore (51.) und blieben bis zum Ende konzentriert.

DHB-Team: Auftaktsieg gegen Norwegen

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung