Handball

Rhein-Neckar Löwen mit Last-Minute-Sieg

SID
Entschied die Partie für die Rhein-Neckar-Löwen: Patrick Groetzki
© Getty

Mit einem 27:26-Sieg gegen Hannover-Burgdorf am 24. Bundesliga-Spieltag konnten die Rhein-Neckar Löwen Tabellenplatz fünf festigen. Groetzki traf fünf Sekunden vor Schluss.

Am 24. Spieltag der Handball-Bundesliga haben die Rhein-Neckar Löwen einen knappen Sieg eingefahren. Im Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf setzte sich das Team von Trainer Ola Lindgren mit 27:26 (16:18) durch.

Rechtsaußen Patrick Groetzki erlöste sein Team mit einem Last-Minute-Treffer fünf Sekunden vor Schluss. Bester Werfer der Partie war Linksaußen Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen mit acht Treffern. Die Löwen bleiben Tabellenfünfter, Hannover-Burgdorf belegt weiter Rang 14.

Gummersbach siegt knapp

Auch die zweite Partie am Sonntagabend war spannend. Am Ende siegte der VfL Gummersbach beim TV Großwallstadt 26:25 (14:14).

Matchwinner für die Gäste war Robert Gunnarsson, der in den letzten Minuten den 24:25-Rückstand mit zwei Treffern noch umbog. Die Gummersbacher verbesserten sich vom siebten auf den sechsten Rang, Großwallstadt bleibt Achter.

Stojanovic verlässt Melsungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung