Handball

Schefvert soll GWD Minden retten

SID
Montag, 15.02.2010 | 15:29 Uhr
GWD Minden steht momentan auf dem 18. Platz der HBL
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Tabellenletzte der Handball-Bundesliga GWD Minden erhofft sich durch den neuen Trainer Ulf Schefvert noch einmal Auftrieb im Abstiegskampf.

Trainer Ulf Schefvert soll Schlusslicht GWD Minden vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga bewahren. Der 52-jährige Schwede tritt die Nachfolge des beurlaubten Richard Ratka an und erhielt bei den Ostwestfalen zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende. Schefvert hatte in der Vergangenheit unter anderem die dänische und griechische Männer-Nationalmannschaft betreut, in der vergangenen Saison war er für den dänischen Champions-League-Teilnehmer GOG Gudme tätig.

Flensburg hält Anschluss an Top-Teams

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung