Sonntag, 28.02.2010

Handball

Hannover stürzt Magdeburg in die Krise

Hannover-Burgdorf hat am 21. Spieltag für eine Überraschung gesorgt und 27:25 gegen den SC Magdeburg gewonnen. Torhüter Nenad Puljezevic zeigte beim Aufsteiger eine überragende Leistung.

Nenad Puljezevic machte eine starke Partie für Hannover-Burgdorf
© Getty
Nenad Puljezevic machte eine starke Partie für Hannover-Burgdorf

Aufsteiger TSV Hannover-Burgdorf hat in der Bundesliga einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gefeiert und den SC Magdeburg in eine Krise gestürzt.

Die Niedersachsen setzten sich in einer Begegnung des 21. Spieltags dank einer überragenden Vorstellung von Torwart Nenad Puljezevic mit 27:25 (11:9) durch und fügte Magdeburg die vierte Niederlage in Folge zu.

Zahlreiche Glanparaden

Puljezevic entschärfte gleich fünf Siebenmeter und brachte die Offensive der Magdeburger mit zahlreichen Glanzparaden zur Verzweiflung.

Hannover-Burgdorf ist nach dem sechsten Sieg der laufenden Saison weiterhin 14., Magdeburg kassierte insgesamt die 13. Niederlage und läuft auf Platz elf den eigenen Ansprüchen hinterher.

Göppingen untermauerte durch ein 29:25 (15:12) gegen die Füchse Berlin den Anspruch auf einen Europacup-Platz. Die Gastgeber liegen nach dem 15. Saisonsieg auf Platz vier, Berlin bleibt Neunter.

Die Tabelle der HBL

Das könnte Sie auch interessieren
Andy Schmid spielt seit 2010 für die Rhein-Neckar Löwen

Schmid der "Beckenbauer des Handballs"

Paul Drux machte das entscheidende Tor zum Sieg

Vier deutsche Siege im EHF-Cup

Nikolaj Jacobsen sah ein Sieg seines Teams

Rhein-Neckar Löwen gewinnen in Kristianstad


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.