Handball

EHF-Wettbewerb ohne Svendborg

SID
Donnerstag, 04.02.2010 | 12:36 Uhr
Der TBV Lemgo ist einer von drei noch vertretenen deutschen Teams im EHF-Wettbewerb
© sid

Die GOG Svendborg zieht sich aus dem laufenden EHF-Cup zurück. Der dänische Klub sieht sich auf Grund finanzieller Schwierigkeiten nicht in der Lage den Spielbetrieb fortzusetzen.

Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten hat sich der dänische Handball-Klub GOG Svendborg aus dem laufenden EHF-Pokal-Wettbewerb zurückgezogen.

Der Klub sieht sich weder in der Lage, am 13. Februar zum Achtelfinal-Hinspiel bei Dünkirchen HB in Frankreich anzutreten, noch das Rückspiel eine Woche später selbst auszurichten.

Der europäische Verband EHF hat die Spiele deshalb abgesagt, Dünkirchen steht automatisch im Viertelfinale.

Aus der Bundesliga spielen Frisch Auf Göppingen, die SG Flensburg-Handewitt und der TBV Lemgo um den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Göppingen will Mimi Kraus zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung