Handball

Gummersbach gewinnt Achtelfinal-Hinspiel

SID
Samstag, 13.02.2010 | 21:24 Uhr
Sead Hasanefendic (l.) ist seit 2009 auch Nationaltrainer Serbiens
© Getty

Der VfL Gummersbach hat das Achtelfinal-Hinspiel im Europokal der Pokalsieger gewonnen. Gegen ABC Braga gelang ein 30:26-Erfolg. Im EHF-Pokal steht Lemgo indes vor dem Aus.

Bundesligist VfL Gummersbach hat das Achtelfinal-Hinspiel im Europapokal der Pokalsieger gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Sead Hasanefendic setzte sich gegen den portugiesischen Vertreter ABC Braga mit 30:26 (13:12) durch.

Sechs Tage nach dem überraschenden Sieg im DHB-Pokal gegen den THW Kiel tat sich Gummersbach gegen die körperlich starken Portugiesen schwerer als erwartet. In der 39. Minute schafften es die Gäste sogar, kurzfristig mit 18:17 in Führung zu gehen. Mit einem Zwischenspurt lagen die Bergischen nach 47 Minuten aber wieder mit fünf Toren in Front.

In der Schlussphase geriet der Sieg wegen Unkonzentriertheiten und mangelnder Präzision jedoch immer wieder in Gefahr. Bester Werfer bei Gummersbach war Adrian Pfahl mit acht Toren. Das Rückspiel wird am 20. Februar in Portugal ausgetragen.

Göppingen vor Viertelfinaleinzug im EHF-Pokal, Lemgo vor dem Aus

Im EHF-Pokal steht die FA Göppingen nach einem 39:30 (18:16)-Sieg gegen AaB Handbold vor dem Einzug ins Viertelfinale. Die Gastgeber wachten dabei allerdings erst in der zweiten Halbzeit richtig auf und zogen mit 21 Toren unaufhaltsam davon.

Indes steht der TBV Lemgo im EHF-Pokal vor dem Aus. Im Achtelfinal-Hinspiel musste sich Lemgo in eigener Halle dem portugiesischen Vertreter Benfica Lissabon mit 27:30 (13:13) geschlagen geben.

Vor 4132 Zuschauern bot der Bundesliga-Sechste eine schwache Leistung und lag während der gesamten Spieldauer nur zweimal in Führung. Nationalspieler Holger Glandorf war mit neun Toren erfolgreichster Werfer der Gastgeber. Das Rückspiel in Lissabon wird am 20. Februar ausgetragen.

SG Flensburg-Handewitt nach Sieg auf Kurs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung