Handball

Schiedsrichter-Duo Lemme/Ullrich hört auf

SID
Samstag, 09.01.2010 | 22:14 Uhr
Bernd Ullrich pfiff zusammen mit Frank Lemme das WM-Finale 2005
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die deutschen Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich haben gegenüber dem DHB ihren Rücktritt erklärt. Damit reagieren sie auf Manipulationsvorwürfe gegen sie.

Die früheren deutschen Top-Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich haben gegenüber dem Deutschen Handballbund (DHB) ihren Rücktritt erklärt. Das teilte der DHB am Rande des EM-Testspiels gegen Island am Samstag in Nürnberg mit. Damit setzte das Referee-Gespann den Diskussionen um Manipulationsvorwürfe im Zusammenhang mit einem Europapokalspiel aus dem Jahr 2006 selbst ein Ende.

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, denn so sollte unsere Laufbahn sicher nicht enden. Aber nach Abwägen aller Für und Wider und neun Monaten in den Medien muss endlich wieder Ruhe in unser tägliches Leben einziehen", heißt es in einer vom DHB veröffentlichten Erklärung des Duos.

National war die neunmonatige Sperre für Lemme/Ullrich, die der DHB im vergangenen August rückwirkend ausgesprochen hatte, am 15. Dezember abgelaufen. Dagegen hatte der europäische Dachverband EHF die beiden wegen Verstoßes gegen den Ehrenkodex für fünf Jahre gesperrt. Allerdings hatte sich auch in der Handball-Bundesliga Wiederstand gegen eine Rückkehr des Duos geregt. "Die Kraft für weitere Machtkämpfe mit der Liga ist aufgebraucht", ließen Lemme/Ullrich wissen.

Rauchfuß beklagt Vorverurteilung

Nach Angaben des DHB erhielten Verbands-Präsident Ulrich Strombach und Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß am 28. Dezember jeweils einen Brief des Gespanns, in dem diese ihren Entschluss mitteilten. "Ich bedauere diesen Entschluss der beiden ausdrücklich", sagte Strombach und Rauchfuß ergänzte: "Die lang anhaltende Vorverurteilung haben die beiden meiner Meinung nach zu diesem Schluss bewogen."

Hintergrund im Fall Lemme/Ullrich ist der Vorfall nach dem Finalrückspiel im Europapokal der Pokalsieger zwischen Medwedi Moskau und BM Valladolid am 29. April 2006. Damals hatten russische Zollbeamte am Moskauer Flughafen Scheremetjewo 50.000 Dollar Bargeld in Ullrichs Gepäck gefunden. Lemme/Ullrich bestreiten alle Manipulationsvorwürfe und geben an, reingelegt worden zu sein.

Deutschland unterliegt Island im ersten Test

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung