WM in China

Norwegen unterliegt überraschend Südkorea

SID
Samstag, 12.12.2009 | 16:36 Uhr
Die Südkoreanerinnen sorgten für eine Überraschung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Handballerinnen Südkoreas haben am ersten Spieltag der Hauptrunde Europameister Norwegen mit 28:27 (13:14) besiegt. Russland und Dänemark führen die Gruppe 1 der Deutschen an.

Südkoreas Handballerinnen haben für die erste große Überraschung bei der WM in China gesorgt. Am ersten Hauptrundenspieltag bezwangen die Asiatinnen Olympiasieger und Europameister Norwegen 28:27 (13:14) und brachten dem Medaillenkandidaten damit die erste Turnierniederlage bei.

In der Hauptrundengruppe 2 in Suzhou rutschte Norwegen mit 4:2 Punkten auf den dritten Rang hinter das punktgleiche Südkorea. Tabellenführer ist Spanien (5:1), das 21:21 (8:10) gegen Ungarn spielte. Auch Rumänien (40:19 gegen China) hat 4:2 Punkte und damit noch Chancen auf das Weiterkommen. Die besten beiden Teams aus den zwei Gruppen ziehen jeweils in Halbfinale ein.

In der deutschen Gruppe 1 in Yangzhou liegen Titelverteidiger Russland und Rekord-Olympiasieger Dänemark mit jeweils 6:0 Zählern auf Halbfinalkurs. Die Russinnen setzten sich gegen die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) 34:22 (16:13) durch, Dänemark besiegte Österreich 30:27 (12:13).

Deutschland unterliegt Russland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung