Handball

Balingen mit drittem Saisonsieg gegen Wetzlar

SID
Mittwoch, 09.12.2009 | 23:09 Uhr
Rolf Brack ist seit fünf Jahren Trainer bei HBW Balingen-Weilstetten
© sid
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Balingen-Weilstetten hat gegen Wetzlar am 14. Spieltag der Bundesliga den dritten Saisonsieg gefeiert. Das Team um Coach Rolf Brack gewann vor eigenem Publikum 31:21.

Der abstiegsbedrohte Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten hat sich mit dem zweiten Sieg in Folge Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafft.

Gegen die HSG Wetzlar siegten die Gastgeber 31:21 (14:15) zum dritten Mal in der laufenden Saison und verbesserten sich mit nun 6:22 Punkten um zwei Plätze auf den 15. Tabellenplatz. Die Wetzlarer befinden sich mit 12:16 Punkten weiter im Mittelfeld.

Lange Zeit sahen die 2000 Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung, ehe die Balinger 20 Minuten vor dem Ende von 18:18 vorentscheidend auf 26:20 davonzogen. Bester Werfer der Gastgeber war Philipp Müller mit sieben Treffern.

Knudsen und Mogensen bleiben ins Flensburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung