Magdeburg kassiert vierte Saisonniederlage

SID
Sonntag, 04.10.2009 | 22:34 Uhr
Michael "Beagle" Biegler ist seit vergangenem Jahr Trainer des SC Magdeburg
© Getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Bereits die vierte Saisonniederlage kassierte der SC Mageburg in der Bundesliga. Gegen die Füchse Berlin verloren die Magdeburger 25:29.

Der SC Magdeburg kommt in der Bundesliga weiter nicht auf die Beine. Beim 25:29 (17:13) gegen die Füchse Berlin kassierte der frühere Meister am fünften Spieltag bereits die vierte Saisonniederlage und liegt mit 2:8 Zählern weiter im Tabellenkeller. Die ambitionierten Füchse (4:6) stehen im Mittelfeld.

Vor 4800 Zuschauern in der Bördelandhalle waren Fabian van Olphen (6), Robert Weber (5/1), Bartosz Jurecki (5), Stian Tönnesen (4/2), Yves Grafenhorst (3/1), Christoph Theuerkauf (1) und Steffen Coßbau (1) für Magdeburg erfolgreich.

Für die Füchse trafen Kjetil Strand (9), Mark Bult (4), Torsten Laen (4), Runar Karason (3), Markus Richwien (3), Konrad Wilczynski (3) und Bartlomiej Jaszka (3).

Lemgo und Göppingen bleiben an Spitze dran

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung