Handball

TSV Dormagen dank Finanzspritze gerettet

SID
Sonntag, 25.10.2009 | 13:18 Uhr
Trainer Kai Wandschneider (r.) kann erst einmal in Ruhe mit Bayer Dormagen weiterarbeiten
© Getty

Die Zukunft des TSV Dormagen in der Bundesliga ist dank eines neuen Hauptsponsors gesichert. Der finanziell angeschlagene Verein wird die laufende Saison definitiv zu Ende spielen.

Der Spielbetrieb beim finanziell angeschlagenen Handball-Bundesligisten TSV Dormagen ist gesichert. Nach Informationen der Neuss-Grevenbroicher Zeitung wird der Klub auf jeden Fall die Saison und voraussichtlich auch darüber hinaus weiterspielen. Für den 2. November hat der TSV eine Pressekonferenz angekündigt, auf der offiziell verkündet werden soll, wie es weitergeht.

Eine entscheidende Rolle spielt dabei wohl der frühere Hauptsponsor Bayer, der den verschuldeten Verein mit weiteren Mitteln unterstützt. Für die Zukunft ist geplant, die Profiabteilung aus dem Gesamtverein auszulagern.

Anfang Oktober hatten Meldungen für Aufregung in der Liga gesorgt, wonach Dormagen einen Schuldenstand von bis zu 2,5 Millionen Euro haben soll. Sowohl der Klub als auch die Handball-Bundesliga (HBL), die einen aktuellen Finanzstand angefordert hatte, bezeichneten diese Summe aber als viel zu hoch.

HBL: Hamburg erobert die Tabellenspitze

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung