Handball

Kiel und Hamburg spielen um den Supercup

SID
Donnerstag, 11.06.2009 | 19:33 Uhr
Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Zebras mit 34:33 für sich entscheiden
© Getty

Der deutsche Meister THW Kiel spielt im Supercup nicht gegen Pokalfinalist VfL Gummersbach, sondern trifft auf Vizemeister HSV Hamburg. Das teilte die Handball Bundesliga mit.

Das Spiel um den Supercup im Handball wird im Falle eines Double-Gewinns künftig zwischen dem deutschen Meister und dem Vizemeister ausgetragen. Das stellte die Handball Bundesliga am Donnerstag in einer Presse-Erklärung klar.

Somit erwartet am 1. September in Nürnberg Meister und Pokalsieger THW Kiel den Meisterschaftszweiten HSV Hamburg.

In der Vergangenheit war beim Double-Gewinn einer Mannschaft der unterlegene Pokalfinalist automatisch für den Supercup qualifiziert.

Keine Neuauflage des Pokalfinals

Durch einen einstimmigen Präsidiums- und Aufsichtsratsbeschluss der Bundesliga wurde diese Regelung im Februar aber geändert.

Bei Beibehaltung der alten Regelung hätte sich Kiel im Supercup in einer Neuauflage des Pokalfinales mit dem VfL Gummersbach auseinandersetzen müssen.

Die Norddeutschen stehen bei der 16. Auflage zum zwölften Mal im Supercup-Finale, fünf Mal gelang dem THW der Titelgewinn.

EM-Qualifikation: Erst Rekord, dann Examina in Boston

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung